Schulen im MKM

„Jugend interpretiert Kunst“ – der höchstdotierte deutsche Jugend-Kunst-Wettbewerb – geht in die elfte Runde und ist mittlerweile eine feste Institution in der Förderlandschaft der Bundesrepublik. Aus dem Jahresprogramm des MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst in Duisburg ist das Projekt schon lange nicht mehr weg zu denken.

2011 ist auch wieder eine Schule aus Duisburg dabei: das Städtische Mercator Gymnasium, welches am 4. Juli das MKM einen ganzen Tag besuchen wird. Die Schüler werden kunstpädagogisch betreut und können sich intensiv mit zeitgenössischer Kunst auseinandersetzen. Im Anschluss sind sie aufgefordert, im Team künstlerisch aktiv zu werden, sich zu organisieren und ihren Wettbewerbsbeitrag innerhalb von acht Wochen gemeinsam zu gestalten.

Am Ende erwarten die insgesamt 20 teilnehmenden Schulklassen Preisgelder in Höhe von 5.000,- EUR, 2.000,- EUR und 1.000,- EUR. Alle Wettbewerbsbeiträge werden aber nach der Preisverleihung im MKM ausgestellt. Insofern gibt es nur Gewinner!

So berichtet es Tina Rudoph, Pressesprecherin des Museums Küpppersmühle. Weitere Informationen sind im Museum oder bei Frau Rudolph, MKM / Stiftung für Kunst und Kultur e.V., Viktoriastr. 26, D-53173 Bonn, Tel ++49-(0)228-934 55 12 / Fax ++49-(0)228-934 55 20 erhältlich.

Autor:

Andreas Rüdig aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.