Alle Strecken für alle Jecken
Update: Neumühler Viertelzug wegen Sturmvoraussagen abgesagt, Duisburger Rosenmontagszug zunächst auf 15 Uhr verschoben!

Mehr als 3.000 Teilnehmer, 50 Wagen und mehr als 30 Musikkapellen werden beim diesjährigen Duisburger Rosenmontagszug von Neudorf aus durch die Innenstadt ziehen.
  • Mehr als 3.000 Teilnehmer, 50 Wagen und mehr als 30 Musikkapellen werden beim diesjährigen Duisburger Rosenmontagszug von Neudorf aus durch die Innenstadt ziehen.
  • Foto: Frank Preuß
  • hochgeladen von Sabine Justen

Update Sonntag, 18.45 Uhr:
Der Neumühler Viertelzug am Rosenmontag, Start 9.45 Uhr, ist wegen der Sturmvoraussagen abgesagt. Der Rosenmontagszug in der City zunächst auf 15 Uhr verschoben.

Mit einem Karnevalszug gibt sich das Narrenvolk in Duisburg traditionell nicht zufrieden. Hier können sich die Jecken wieder auf sechs närrische Lindwürmer an drei tollen Tagen freuen. Wir verraten in guter, jecker Tradition, wo es reichlich Wurfmaterial regnet:

Nelkensamstag:
=> Am 2. März, um 13.30 Uhr, setzt sich der Nelkensamstagszug von Homberg nach Moers in Bewegung. Los geht's in Homberg auf der Moerser Straße, Höhe Ottostraße. Dann nimmt der Zug folgende Route: Homberger Straße, hinter dem Bahnhof Moers rechts auf die Klever Straße, um dann links in die Wilhelm-Schroeder-Straße einzubiegen. Der Zug führt weiter über die Unterwallstraße. Auf Höhe des Finanzamtes Moers löst er sich dann auf.
Der närrische Nelkensamstagszug setzte sich erstmals 1959 in Bewegung. Damals säumten mehrere tausend Karnevalisten den jecken Lindwurm, heute werden bei gutem Wetter über hunderttausend Besucher erwartet. Auch in diesem gilt ein Glasverbot auf Teilen des Zugwegs. Es beginnt ab Kreisverkehr Ernst-Holla-Straße und endet an der Wilhelm-Schroeder-Straße/Ecke Ostring. Der Bereich umfasst auch die Vinzenzstraße, den Bahnhofsvorplatz, die Straße Zum Bollwerk, den Friedrich-Ebert-Platz und den Platz am Hanns-Dieter-Hüsch-Bildungszentrum.
=> Der Kinderkarnevalszug mit Prinz Jamaine I. und Prinzessin Emma I. der KKG Wehofen (Sessionsmotto: „46 Jahre schon, bringt die KKG Kinder auf den Thron“) beginnt wie gewohnt um 15.11 Uhr. An der Kreuzung „Unter den Linden“ / „Unter den Kastanien“ nimmt der Zug Aufstellung, zieht dann von der Straße „Unter den Linden“ in die August-Thyssen-Straße ein. Dort ist der eigentliche Start des Zuges. Der Zugweg ist dann folgender: August-Thyssen-Straße, Kirchwiesenweg, „In den Bremmen“, „Unter den Linden“. Bereits ab 14.11 Uhr geht es am Kultur- und Freizeitzentrum Wehofen an der Dr.-Hans-Böckler-Straße mit Musik und Bühnenprogramm rund.

Europas größter Kinderkarnevalszug

Tulpensonntag:
=> Am 3. März lockt der 57. Niederrheinische Kinderkarnevalszug der 1. Großen KG Rot-Weiß Hamborn-Marxloh wieder abertausend Menschen nach Hamborn. Europas größter Kinderkarnevalszug hat das Motto „Kunterbunt geht's in Hamborn wieder rund“. Die Wagen und Gruppen stellen sich um 12 Uhr rund um den Hamborner Altmarkt auf, wo sie von Zugleiter Karl-Heinz Müller und der Hamborner Stadtwache entsprechend eingewiesen werden. Um 14.11 Uhr setzt sich der Kinderzug in Bewegung. Duisburgs Kinderprinz Marvin II. und Prinzessin Alina I. mit Pagin Annika fahren natürlich mit. Der Zugweg führt vom Hamborner Altmarkt über die Allee-, Reichenberger-, Richter-, Schrecker-, Duisburger- und Weseler Straße, wo sich der Zug kurz nach der Ehrentribüne an der Marxloher Sparkasse auflöst.
=> Ebenfalls um 14.11 Uhr startet der große Karnevalsumzug in Serm, zu dem die KG Südstern in diesem Jahr unter närrischer Regentschaft von Serms Prinz Ludger I. (Ludger Heesen) einlädt. Von der Straße „Am Lindentor“ schlängelt sich der Zug über die Straße „In der Donk“ und die Dorfstraße, ehe er sich „Am Klapptor“ auf dem Festplatz wieder auflöst. Nach Ende des Umzuges wird - wie gewohnt - zum Manöverball im beheizten Festzelt auf dem „Kasselle-Pitter-Platz“ am Breitenkamp geladen. Der Eintritt ist frei.

Rosenmontag:
=> Am 4. März findet zum närrischen 44. Mal der von den Pils-Suchern durchgeführte Neumühler Viertelzug statt. Vom Schützenplatz an der Gerlingstraße/Ecke Barbarastraße tritt der „närrische Lindwurm“ pünktlich um 9.45 Uhr seinen Weg durch den Stadtteil an und führt über die Barbara-, Ruprecht-, Lehrer-, Albert-Einstein-, Max-Planck-, Salzmann-, Fiskus-, Stuttgarter-, Freiburger-, Holtener- zurück zur Gerlingstraße, wo sich der Zug im Kreuzungsbereich Obermarxloher Straße auflöst.
Neben „gestandenen“ Karnevalsvereinen und -gesellschaften nehmen viele bürgerschaftliche Gruppen und Institutionen an Neumühls „fröhlichster Open-Air-Demonstration“ teil. So sind diesmal die 1. Große KG Rot-Weiß-Hamborn-Marxloh, die KG Rot-Weiß Schmidthorst, der KVO, die KKG Wehofen und der Meidericher Carnevals Verein ebenso mit von der Partie wie Hertha Hamborn, die Echten Freunde, die Jugendzentren Zitrone, Einstein und Lemonhaus sowie die Katholische Jugend Herz-Jesu, zum Teil mit mehreren Wagen und zusätzlichen Fußgruppen.

Mehr als 50 Wagen beim Duisburger Rosenmontagszug

=> Mehr als 3.000 Teilnehmer, 50 Wagen und mehr als 30 Musikkapellen werden beim Duisburger Rosenmontagszug um 13.11 Uhr von Neudorf aus durch die Innenstadt ziehen. Mit dabei sind fast alle dem Hauptausschuss Duisburger Karneval (HDK) angeschlossenen Gesellschaften. Aber es gibt auch einen Prunkwagen des städtischen Immobilienunternehmens Gebag und Fußgruppen der Umweltgewerkschaft oder des Kindergartens Pusteblume. Gleich hinter dem Wagen der Zugleitung, auf dem auch OB Sören Link mitfahren wird, führen traditionell die närrischen Jubilare den Zug an: 2019 ist es die KG Blau-Rot Sonniger Süden, die auf 66 Jahre zurück blickt. Höhe und Schlusspunkt wird wie immer der Wagen des Prinzen sein. Für Kevin I. ist das adrenalinreiche Bad in der Menge zugleich eine seiner letzten Amtshandlungen.
Mit dem Sessionsmotto „Wenn's um Geld geht, ist doch klar, für Duisburgs Narren immer da“ würdigt der Hauptausschuss Duisburger Karneval das 175-jährige Jubiläum der Sparkasse Duisburg, die mit einem eigenen großen Wagen und einer großen Fußgruppe vertreten sein wird.
Erstmals mit dabei ist auch eine Fahrrad-Aktivisten-Gruppe. Sie will die Zugstrecke auf Lastfahrrädern zurücklegen und auf den schlechten Zustand der Fahrradwege in Duisburg aufmerksam machen.
Von wegen Kamelle! Bonbons dürften im Rosenmontagszug den kleinsten Teil des Wurfmaterials ausmachen. Angesagt sind dagegen Kekse, Schokoriegel, kleine Kuchen und Pralinen. Thomas Erlacher, Mitglied der Zugleitung: „Ich schätze, dass rund 50 Tonnen Süßes in das Publikum geworfen werden.“
Aufstellgebiet bleibt die Grabenstraße mit ihren Nebenstraßen Lerchen- und Memelstraße in Neudorf. Die Zugstrecke ist gegenüber dem Vorjahr weitgehend unverändert, führt allerdings aufgrund einer Baustelle nicht mehr bis zum Innenhafen. Verlauf: Bismarckstraße, Oststraße, Ludgeriplatz, Klöcknerstraße, Neudorfer Straße, Mülheimerstraße, Landfermannstraße, Köhnenstraße, Gutenbergstraße, Oberstraße. Ablauf- und Auflösungspunkt ist das DGB-Haus am Stapeltor.

Autor:

Sabine Justen aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.