Vom 3. bis zum 6. Oktober legt sich der Werbering wieder mächtig ins Zeug
Der „Hamborner Herbst“ steht in den Startlöchern

Die Cherrygirls mit ihren verschiedenen Gruppen stellen nicht nur ihr tänzerisches Können unter Beweis, sondern versorgen die Festbesucher auch mit kleinen Leckereien.
Fotos: Werbering Hamborn
3Bilder
  • Die Cherrygirls mit ihren verschiedenen Gruppen stellen nicht nur ihr tänzerisches Können unter Beweis, sondern versorgen die Festbesucher auch mit kleinen Leckereien.
    Fotos: Werbering Hamborn
  • hochgeladen von Reiner Terhorst

„Wenn man eine solche Veranstaltung seit Jahrzehnten erfolgreich über die Bühne bringt, ist es nicht einfach, den Spannungsbogen immer so hoch zu halten, dass die Leute gerne kommen.“ Andreas Feller, Vorsitzender des Werberings Hamborn, meint damit den „Hamborner Herbst“ und ist überzeugt, dass das Ereignis auch diesmal auf große Resonanz stößt.

Kalendarisch hat der Herbst bereits Position bezogen. Und ein ganz besonderer Herbst „zieht nach“, zumindest in Hamborn, und ganz sicher mit vielen Höhepunkten. Von Donnerstag, 3. Oktober, bis einschließlich Sonntag, 6. Oktober, findet zum „x-ten Mal“ der Hamborner Herbst statt, die Traditionsveranstaltung auf dem Altmarkt im Herzen des Stadtbezirks.

Statt der üblichen drei Tage sind es in diesem Jahr sogar vier Tage, an denen sich die Hamborner und ihre Besucher einerseit bespaßen lassen können, anderseits auch live erleben werden, wie sich die im Werbering organisierten und ehrenamtlich tätigen Menschen dafür einsetzen, ihr Umfeld lebens- und liebenswert zu gestalten. Los geht es diesmal nämlich bereits am Donnerstag, 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit. Den hat Schaustellerin Sandra Voss, langjährige Kooperationspartnerin des Werberings mit erweitertem Angebot ihres Jahrmarkts auf dem Altmarkt zum Familientag erkoren. Ab 13 Uhr sind die Fahr- und Imbissgeschäfte geöffnet.

9. Hamborner Schlagerparty

Einen Tag später, am Freitag, 4. Oktober, fällt auch der Startschuss für das Bühnenprogramm. Erneut haben die Werbering-Verantwortlichen um Feller, seinen Stellvetreter Andree Leonhard und Schatzmeisterin Angelique Schweers zusammen mit dem Beirat und den Mitgliedsfirmen wieder ein buntes Musik-, Show- und Unterhaltungspaket „geschnürt“, das für nahezu jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Haben die Schausteller- und Fahrgeschäfte am Freitag wiederum ab 13 Uhr geöffnet, so zündet Michael Zaremba ab 18 Uhr in gewohnter Weise sein musikalisches Feuerwerk. Der nimmermüde, Musical- und TV-erprobte Sänger, Entertainer und Lokalmatador präsentiert zum inzwischen neunten Mal seine „Hamborner Schlagerparty“. Devin Reger, Arno Alt, Joel Gutje, Timo Frank & Jenny, Tobi die Partyrakete und viele andere mehr geben sich bis 22 Uhr die musikalische Klinke in die Hand.

Zugleich eröffnet der Werbering Hamborn am Freitagabend seine große und beliebte Wein-Lounge, die wie gewohnt auch die Infozentrale für die gesamte Veranstaltung ist. Manch edler Tropfen wird da angeboten. Die Auswahl ist so groß, dass die Besucher in der Vergangenheit von einer „Weinprobe bei angenehmen Gesprächen unter Hamborner Freunden“ schwärmten.
Am Samstag, 5. Oktober, haben die mit dem Werbering bestens harmonierenden Händler und Freunde vom Hamborner Wochenmarkt um Helga Gogoll und Reinhold Küllenberg wieder dafür gesorgt, dass der Frischemarkt an diesem Tag mit seinen attraktiven Angeboten statt bis 13 Uhr sogar bis 15 Uhr geöffnet hat. Man kann sich also länger als sonst üblich mit den Artikeln des persönlichen Bedarfs eindecken. Gleichzeitg feiern die Frische-Händler dabei ein kleines Jubiläum. Schließlich handelt es sich um den 20. Frischemarkt unter dem Dach der Werbering-Veranstaltung.

Top: Last Minute Coverband

Auch musikalisch steckt der Herbstfest-Samstag voller Überraschungen und Höhepunkte. Ab 13 Uhr sind Jan Donkers & Friends zu Gast auf der Altmarkt-Bühne und werden den Besuchern mächtig einheizen. Um 19 Uhr gibt’s den Top-Act des Tages. Dann geht mit der „Last Minute Coverband“ eine Formation an den Start, die aus der kirchlichen Jugendarbeit entstand und im vergangenen Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum in der Besetzung Silja Heitzer (Gesang), Daniel Drückes (Gesang & Keyboard), Lukas Heimann (Gitarre), Michael Kollek (Gitarre), Lukas Rissel (Bass) und Lars Tum (Schlagzeug) feierte. Rock- und Pop-Klassiker, neuere Songs aber auch ein paar Schlager stehen auf der „Setlist“. Knapp 100 Lieder haben es bisher ins Repertoire geschafft.

Bereits um 13 Uhr öffnet an diesem Tag das traditionelle „Hüttendorf“ auf dem Altmarkt seine Zelte. Mit von der Partie sind beispielsweise die Cherrygirls mit Waffeln, Kuchen und Kaffee, die Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Hamborn oder das Deutsche Jugend-Rotkreuz. Ein Hingucker beim Hamborner Herbst wird auch die der Jahreszeit angepasste Dekoration sein, die von Helga Gogoll und den Verantwortlichen der Freunde und Förderer des Botanischen Gartens um Angelika Hanisch und Erica van Wesel mit viel Geschmack und Liebe zum Detail auf den Weg gebracht wurde. „An Bord“ ist auch wieder deren riesige „Strohfrau“, die vor zwei Jahren kurzerhand zum bestaunten Maskottchen der Veranstaltung befördert wurde. Auch der Bühne geben die drei engagierten Damen mit dem grünen Daumen erneut ein blumiges Outfit.

Hamborner Herbst-Sonntag

Der Sonntag, 6. Oktober, steht ganz im Zeichen der Hamborner Vereine und Organisationen, die einmal mehr die Vielfalt des sportlichen, musikalischen und tänzerischen Hamborns herausstellen. Erneut organisiert, präsentiert und moderiert von Christoph Kons, sind ab 13 Uhr unter anderem die Lollypops, die Garden des KVO, Dance ConneXion, Joker, Chaos Kids und Cherrygirls, die Echten Freunde, die KG Rot-Weiß Schmidthorst, Funky's Dance Point zu sehen, die mit ihrem tänzerischen Können einmal mehr unter Beweis stellen, wie sehr Hamborn in Bewegung ist.

Zudem haben am „Hamborner Herbst-Sonntag“ wieder etliche Mitgliedsfirmen ihre Geschäfte in der Zeit von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Einige haben sich besondere Aktionen einfallen lassen, die letztlich den Festbesuchern und Kunden zugutekommen. „Hamborn hat’s“ lautet schließlich ein alter Slogan des Werberings, und der wird beim Hamborner Herbst erneut mit Leben gefüllt. „Ohne die Unterstützung vieler Helfer und Hamborn-Aktivisten wäre das alles nicht umsetzbar“, wissen Andreas Feller und sein Team. Gemeinsam hoffen sie auf einen „gnädig gestimmten Wettergott“.

Autor:

Reiner Terhorst aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.