Alptraum Brandschutzmängel
Es geht weiter mit der Horrorshow unter DEGAG/ Altro Mondo

2Bilder

In Duisburg verwaltet die Altro Mondo GmbH für die Deutsche Grundbesitz AG (DEGAG) 49 Häuser mit 736 Wohneinheiten. Am gestrigen Abend erreichte uns die Nachricht das in Duisburg Hagenshof Obermeiderich 2 weitere Gebäude geräumt wurden.

Um 17 Uhr kamen Mitarbeiter des örtlichen Ordnungsamt, Wohnungsamt, sowie Bauordnungsamt in die Wetzlarer Straße 35 und informierten Vorort die Anwohner, dass diese geräumt werden. Grund: schwere Brandschutzmängel, laut der Verantwortlichen. In vielen Häusern in Duisburg Hangenshof wurden teilweise Wohnungstüren aufgebrochen. Die Täter sind bisweilen unbekannt.

Der Mieter Netzwerk Dortmund e.V. schreibt auf seiner Webseite: Uns wurde des weiteren durch Mieter/innen zugetragen , dass auch ein neuer, noch nicht vernünftig eingearbeitete Vertreter der DEGAG / Altro Mondo GmbH bei der Räumung anwesend war, so heißt es.

Räumungen nehmen kein Ende

Zeitgleich wurde ein weiteres Gebäude geräumt und zwar an der Wetzlarer Straße 43, auch wegen Brandschutzmängel. Aktuell sind es alleine in der Wetzlarer Straße folgende Hausnummern 31, 35, 37, 43. Diese vier Häuser, welche zu einem riesen Gebäude - & Siedlungdkonplex gehören, sind von der Stadt Duisburg ebenfalls zwangsgeräumt worden.

Mieter/innen sind schockiert und erbost über die Vorgehensweise. Man habe den Betroffenen keinerlei genaue Informationen zugetragen, weshalb diese Häuser in einer Spontanaktion geräumt werden mussten. Sie fühlen sich von der Stadt Duisburg im Stich gelassen.

Mängel soweit das Auge reicht

Kaputte Lifte, verschimmelte Wände, Sanierungsstau ohne ersichtliches Ende. Wer eine Wohnung von Altro-Mondo etwa Am Hagenshof oder in Neumühl in Duisburg angemietet hat, kann offensichtlich lange warten, bis Missstände beseitigt werden. Die Wohnungsaufsicht kümmert sich aktuell um 42 laufende Verfahren, etwa wegen Rohrleitungsschäden, defekten Aufzügen, kaputten Klingelanlagen, etc.

Die Liste nimmt kein Ende

Die Stadt hat die Nutzung für das Hochhaus Albert-Einstein-Straße 21 verboten, da „erhebliche Schäden an der Hauptwasserleitung festgestellt wurden, so dass Wasser direkt in den Technikraum gelaufen ist, in dem sich auch die Hauptstromleitung befindet.“ Seit Mitte Juli ist das Gebäude ohne Strom. Die Bewohner konnten bislang nicht in ihre Wohnungen zurück, weil die Auflagen des Bauamtes von Altro Mondo nicht erfüllt worden seien.

Ein Gutachter hat noch weitere Mängel festgestellt - und zwar an den Türen für den zweiten Rettungsweg,welche ebenfalls behoben werden müssten. Dies erfordert weitere Kontrollen eines Experten. Die Stadt äußert sich, je schneller der Vermieter DEGAG / Altro Mondo GmbH die Schäden beseitigt, desto schneller können die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurück.

Stadt Duisburg äußert "Vermieter DEGAG / Altro Mondo GmbH wurden Fristen zur Sanierung gesetzt im Rahmen des Wohnungsaufsichtsgesetzes wurde dem Vermieter je nach Schadensart eine Frist gesetzt, binnen derer die Probleme in den Wohnungen und Häusern beseitigt werden müssen. Passiert das nicht, drohen Zwangsgelder, erklärt Susanne Stölting, Pressesprecherin der Stadt Duisburg.“

Der Mieter Netzwerk Dortmund e.V. aus Dortmund beschäftigt sich seit einiger Zeit mit dem Thema DEGAG / Altro Mondo GmbH, dazu habe Ich auch schon mehrfach geschrieben. Das Scheint auch der einzige Verein, zu sein der sich Intensiv damit Auseinandersetzt. Wie man unschwer auf deren Webseite erkennen kann

MIETERIN DER ALTRO MONDO GMBH IN DORTMUND Das Thermenroulette unter Altro Mondo GmbH
in dem Bericht forderte Marco Krieg 1. Vorsitzender und Vereins-Sprecher des Mieter Netzwerk Dortmund e.V :

Wir fordern die DEGAG / Altro Mondo GmbH auf sich endlich weniger mit dem Verkauf von Genussrechten zu beschäftigen, dafür sich mehr und Ordnungsgemäß um die nötigen Instandsetzungen der Immobilien zu beschäftigen. Und vorallem die Realität zu erkennen. Den die Mieter/innen sind keine Spekulations-Werkzeuge mit denen man machen kann, was man will oder wie man es will. Werden Sie endlich Ihrem Slogan "Schöner Wohnen" gerecht. Den alles schön zu Reden oder schlicht zu Ignorieren das ist schon lange keine Lösung mehr, Es ist Realitätsfern!


Autor:

Peter Lenzert aus Dortmund

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.