Am Sonntag ist die Kinderprinzencrew zu Gast beim Turmcafé
Leckere Kuchen, flotte Mariechen und jecke Lieder in der Gnadenkirche

Wie in den vargangenen Jahren, so werden auch diesmal die kleinen Narrenregenten die Turmcafégäste zum Schunkeln, Tamzen und Singen animieren.
Archivfoto: Terhorst
3Bilder
  • Wie in den vargangenen Jahren, so werden auch diesmal die kleinen Narrenregenten die Turmcafégäste zum Schunkeln, Tamzen und Singen animieren.
    Archivfoto: Terhorst
  • hochgeladen von Reiner Terhorst

Am morgigen Sonntag, 2. Februar, öffnet wieder das beliebte Neumühler Turmcafé von 15 bis 17 Uhr in der evangelischen Gnadenkirche am Hohenzollernplatz seine Türen, diesmal mit närrisch-fröhlichen Überraschungsbesuchen.

Auch dieses Mal gibt es zu Kaffee und Tee leckere, zum größten Teil selbst gebackene Kuchen. Das Turmcafé geht auf eine Initiative von Gemeindegliedern zurück und wird immer von unterschiedlichen Gruppen der Gemeinde durchgeführt.

Gastgeber sind diesmal dast Team um Gisela Usche und Christoph Schultz, die mit ihren Helfern und Unterstützern für die stets zahlreichen Gäste einige fröhliche Überraschungen bereit halten. Die Duisburger Kinderprinzencrew stattet den Gästen einen lustig-unterhaltsamen Besuch ab.

Getreu der Devise „Fröhlichkeit steckt an und kennt keine Altersgrenzen“ holen Kinderprinz Luca II. Kaminski (12 Jahre), Prinzessin Maya I. Sapor (12) mit ihren Paginnen Celina Döring (14) und Jana Quattelbaum (12) die Teilnehmer des Turmcafés mit ins Boot. Die Crew versteht es halt, Menschen mitzureißen, zu begeistern und ansteckende Fröhlichkeit zu verbreiten.

Spenden für die
Gnadenkirche

Und das liegt nicht nur daran, dass alle vier in der KG Alle Mann an Bord ihren Heimathafen haben. Sie kennen sich lange Jahre, sind befreundet und wirken wie eine eingespielte, verschworene Gemeinschaft. Bei ihren bisherigen Auftritten haben sie immer wahre Beifallsstürme erhalten, berichten Karin und Jürgen Ohl von der KG Marxloher Jecken, die die jeweiligen Kinderprinzencrews seit gefühlten Ewigkeiten betreuen und begleiten. Das wird auch beim Turmcaé am Sonntag nicht anders sein.

Vor ihrem Auftritt und dem Stúrm auf das Kuchenbuffet werden Djamila, Emily und Viktoria, die drei anmutigen Tanzmariechen der „Echten Freunde“ schon mächtig für Stimmung sorgen.

Der Verkaufserlös des monatlichen Turmcafés fließt auch diesmal in die Instandhaltung der Gnadenkirche. Kuchenspenden sind gern gesehen und können im Alten Pfarrhaus, Obermarxloher Straße 40, Telefon 0203 / 580448, abgegeben werden.

Autor:

Reiner Terhorst aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.