Kita St. Barbara hatte an einem Tag zweimal Grund zur Freude
Strahlende Kinderaugen in Röttgersbach

Axel Kocar, Technischer Vorstand der WoGe Hamborn, nahm den neuen Kletterpfad selbst in Augenschein. Die Kinder, Erzieherinnen und die Verantwortlichen des Fördervereins bedankten sich für die große Unterstützung, die die Kita im Stadtteil erhält.
Fotos: Reiner Terhorst
2Bilder
  • Axel Kocar, Technischer Vorstand der WoGe Hamborn, nahm den neuen Kletterpfad selbst in Augenschein. Die Kinder, Erzieherinnen und die Verantwortlichen des Fördervereins bedankten sich für die große Unterstützung, die die Kita im Stadtteil erhält.
    Fotos: Reiner Terhorst
  • hochgeladen von Reiner Terhorst

An einem einzigen Tag gab es jetzt für die Kinder des katholischen Kindergartens im Kirchort St. Barbara in Röttgersbach gleich zweimal Grund zu kindlicher Freude und Begeisterung.

Gastronomie-Urgestein Dieter Heininger vom König-Eck überreichte die Gelder seiner erneuten Sammelaktion und Axel Kocar, Technischer Vorstand der Wohnungsgenossenschaft Hamborn, nahm den neuen Kletterpfad und das „aufgepäppelte“ Außengelände an der Ziegelhorstraße 35 neben der Barbara-Kirche in Augenschein.

Heininger, der kürzlich seinen 80. Geburtstag feierte, steht immer noch am Zapfhahn und in der Küche der Gaststätte König-Eck an der Ziegelhorststraße 54. Seit „gefühlten Ewigkeiten“ hat er großes soziales Engagement an den Tag gelegt. Da sich nahezu gegenüber vom König-Eck die katholische Kindertageseinrichtung befindet, kam Heininger seinerzeit auf die Idee, „diese vorbildliche Einrichtung regelmäßig zu unterstützen.“ Zwei ähnliche Aktionenstießen bereits auf große Resonanz.

Die Kita von "gegenüber"

Also stellte Heininger jetzt wieder einen Sammelbehälter auf und führte einige Aktionen zugunsten der „Kita von gegenüber“ durch. Und jetzt wurde Kasse gemacht. Im Beisein einiger Kinder, Erzieherinnen und Vertreterinnen des Fördervereins wurde eifrig Geld gezählt. Da kam eine ordentliche Summe zusammen, die der Gastwirt aus Leidenschaft noch aufstockte, so dass die „königliche“ Summe von 950 Euro im König-Eck zusammenkam. Ingesamt haben Heininger und seine Gäste der Kita schon fast 3.500 Euro zur Verfügung gestellt.

Barbara Krock, die zum 1. Juli offiziell die Leitung der Einrichtung von der in den wohlverdienten Ruhestand gehenden Cornelia Barisch übernimmt, war genauso begeistert wie Manuela Lenk und Sabrina Junkermann, die erste und die zweite Vorsitzende des Fördervereins. Nach einer leckeren „Heininger-Stärkung“ ging es dann zuirück in die Kita.

Eine sinnvolle Einheit 

Dort wartete bereits Axel Kocar vom Woge Hamborn-Vorstand, der gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Thomas Stoy und dem gesamten Team die Einrichtung seit langem unterstützt. Kocars Sohn war selbst Kindergartenkind in St. Barbara. Durch die Zuwendungen der Genossenschaft, von Klöckner & Co. SE und der Defru Logistik wurden ein noch erweiterbarer Kletterpfad installiert und ein Hochbeet angelegt. Spielen und lernen bilden da künftig eine sinnvolle Einheit.

Die Kita ist zur Umsetzung besonderer Projekte stets auf Spenden angewiesen, weiß natürlich auch die künftige Leiterin Barbara Krock. Deshalb ist sie über die engagierte Unterstützung des Fördervereins stolz und glücklich. Fördervereins-Vorsitzende Manuela Lenk schmunzelnd: „Ob es sich um weitere Umbauarbeiten im Außenbereich handelt, die Neuanschaffung von Spielen und Geräten, Modernisierungen im Innenbereich, pädagogische Projekte oder die Realisierung von Ausflügen, zu bezahlen gibt es immer was.“

Axel Kocar, Technischer Vorstand der WoGe Hamborn, nahm den neuen Kletterpfad selbst in Augenschein. Die Kinder, Erzieherinnen und die Verantwortlichen des Fördervereins bedankten sich für die große Unterstützung, die die Kita im Stadtteil erhält.
Fotos: Reiner Terhorst
Strahlende Kinderaugen bei der Geldübereichung im König-Eck. Dieter Heininger, die künftige Kita-Leiterin Barbara Krock, die Fördervereinsvorsitzende Manuela Lenk und ihre Stellvertreterin Sabrina Junkermann , die Kita-Kinder und die Gäste des König-Ecks hatten allen Grund zur Freude.
Autor:

Reiner Terhorst aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.