Blue's Tagebuch (13)

Meine letzten Eintragungen:
Heute ist der 30. Sept. 2011 und ich bin auf den Tag sechs Monate bei meiner Pflegefamilie. Ich hab sie heute damit überrascht, dass wir einen fremden Weg gegangen sind, fremde Hunde gesehen haben und ich mich fast ordentlich benommen habe. D. h. ich hab nicht gebellt, hab nicht gestarrt und nicht an der Leine gezerrt, nur ein bisschen gezogen. Kein Vergleich mehr zu meinen ersten Tagen hier in Duisburg. Wenn ich allein bin, suche ich immer noch nach Freßbarem, allerdings nehm ich nicht mehr alles. Obst und Gemüse krieg ich zur Genüge, Brot und Fettes allerdings ist meine Leibspeise. Und ich mag inzwischen Schmuseeinheiten. Ich kann ziemlich aufdringlich sein und dann schieben meine Leue mich immer weg. Auch das muss ich lernen: abwarten. Find ich aber blöd, wenn ich will, dann will ich. Letztens in der Hundeschule wollte ich auch immer einen kleinen Hund bedrängen. Da hat mich das Frauchen, auch eine Hundetrainerin, regelrecht gepackt und weggestoßen/geworfen. Ich kann Euch sagen, wenn Blicke töten könnten, sie wäre umgefallen. Aber sie hat sich nicht daran gestört und so hab ich dann den Kleinen in Ruhe gelassen. Und um meinen guten Willen zu zeigen, hab ich mich dafür bei den Übungen umso mehr angestrengt und alle haben mich gelobt. Zur Belohnung hat dann die Hundetrainerin mit mir gespielt - rennen, suchen und schmusen. Hat mir echt gut gefallen.

Ich kann inzwischen folgende Handzeichen: Sitz, Platz, komm, auf, durch, lauf, such, zeig, bleib, zurück, wehe, nein, jetzt ist Schluss (das bedeutet immer Ärger), gib, nimm, bei Fuß (außer bei Fuß gehen), gut gemacht, es kommt jemand, schau mich an (auf Frauchen/Herrchen konzentrieren), around, return sowie die Kombination von verschiedenen Zeichen wie "such und zeig".
Ich kann mich allerdings immer noch nicht draußen lösen, meistens bin ich immer noch zu aufgeregt. Jetzt wird es abends ja schon früh dunkel, da ist alles plötzlich so anders anzusehen. Und wenn ich aufgeregt bin, achte ich auch kaum auf meine Menschen, ich will immer alleine bestimmen. Aber es ist schon viel besser als früher.
Mit dem Baby komme ich gut zurecht, ich bleibe gern in seiner Nähe. Meistens lässt es etwas vom Tisch fallen, das sehen meine Argusaugen sofort und schwupp! bin ich da. Letztens hat es seine Trinkflasche mit mir geteilt. Erst er ein Schluck, dann hat er sie mir hingehalten. Na, da hab ich das Mundstück doch ordentlich abgeleckt. Wir hatten beide unseren Spaß. Nur die Mutter hat gequietscht: Ihhh!
Inzwischen bleibe ich öfters mal für 1,5 h alleine und mit Django zusammen war ich schon mal 5 h allein. Wie schon gesagt, ordentlich Futter vorher und nichts herum stehen lassen, dann klappt das schon. Kaputt gemacht hab ich bisher eigentlich nichts (na ja, die Flex-Leine), nur was beim Suchen heruntergefallen ist.
Da ich ja ein kluges Kerlchen bin, will ich im Haus auch beschäftigt werden. Ich helfe bei der Hausarbeit, hebe alles auf was herunter gefallen ist, bringe die Schuhe oder suche auf Befehl die Schuhe, die ich versteckt habe; trage Papier zur Papiertonne und wir üben, Müll direkt in den Mülleimer abzulegen. Wenn ich manchmal nicht weiß, wie ich es tun muss, kommt Django und zeigt es mir, dieser Angeber. Tut er nur, um mein Leckerchen abzustauben. Am liebsten sind mir allerdings Suchspiele, da kann Django mir nicht das Wasser reichen. Ich bin immer schneller als er.
Meine Leute sind sehr zufrieden mit mir, ich hab mich gut entwickelt sagen sie. Und der Rest kommt auch noch. Wie heißt es immer wieder: Geduld, Geduld, Geduld und üben, üben, üben. Und weil sie so gut über mich sprechen, mach ich ihnen vielleicht mal wieder eine Freude: ein Häufchen auf der Wiese beim Gassigehen. Sie freuen sich dann immer so dolle.

Inzwischen ist der 10. Oktober 11 und die letzten beiden Male auf dem Hundeplatz waren für meine Leute nicht so berauschend. Ich bin jedesmal auf die neuen kleinen Hunde los. Die Trainerin meint, ich fühle mich jetzt stärker und will das an den kleineren Hunden ausprobieren, mit den großen Hunden hab ich dieses Problem nicht. Aber immer passen alle auf und man weist mich in meine Schranken. Das ist für alle nicht schön, aber ich lasse nicht davon ab (ich kann stur sein!).
Frauchen hatte zwischendurch eine gute Idee. Sie meinte, wenn sie intensiv in eine Richtung schaut, würde ich aufmerksam und auch dorthin schauen. Ich hab mir aber gedacht, wenn sie intensiv nach rechts guckt – also diese Richtung für mich absichert – schau ich nach links, dass mich/uns von dort nichts überrascht. So was nennt man Arbeitsteilung. Das hat sie einfach nicht verstanden; sie wollte immer, dass ich in die gleiche Richtung wie sie blicke, dabei war dort gar nichts.

15.10.11, endlich wieder ein kleines Erfolgserlebnis für meine Leute. Auf dem Hundeplatz hat es nach anfänglichen Startschwierigkeiten einigermaßen geklappt. Es kamen 5 neue Hunde zur Gruppe, davon 1 Welpe. Ich wußte kaum, wenn ich zuerst fixieren sollte, welch eine Aufregung für mich. Zum Schluss hat mich die Trainerin gelobt, ich habe mich zwar nicht wirklich gut, aber besser als die letzten Male benommen habe (bis auf ein/zwei kleine Ausraster).
Dafür hab ich diese Woche probiert, wie Senf und Ketchup schmeckt, hatte ich bisher noch nicht im Programm. Der Senf war nicht so besonders, hab ich nur den halben Topf ausgeschleckt und die Ketchupflasche hab ich nicht aufbeißen können, Herrchen kam zu früh. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Ansonsten benehme ich mich immer besser, obwohl ich an manchen Tagen immer noch bei anderen Hunden ausflippe. Aber es wird immer weniger. Die Leinenführigkeit ist immer noch situationsabhängig, aber besser als vor ein paar Wochen.
Wie sagen die Trainer doch immer wieder: Geduld, Geduld, Geduld. Und ich hab Geduld, ehrlich!

Ende
Vielen Dank, dass Ihr Euch für mein Tagebuch interessiert habt.
Es grüßt Euch Blue, der taube Dalmatiner-Weimaraner-Mischling!

Autor:

Sabine Conrad aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.