Niederrhein-Therme und Revierpark Mattlerbusch
„Die Zukunft ist jetzt gesichert“

OB Sören Link erläuterte im September 2020 der Ministerin, den RVR-Verantwortlichen und den Kommunalpolitikern der Nachbarstädte die im Revierpark Mattlerbusch geplanten Maßnahmen. Jetzt wird es konkret.
Foto: Reiner Terhorst
6Bilder
  • OB Sören Link erläuterte im September 2020 der Ministerin, den RVR-Verantwortlichen und den Kommunalpolitikern der Nachbarstädte die im Revierpark Mattlerbusch geplanten Maßnahmen. Jetzt wird es konkret.
    Foto: Reiner Terhorst
  • hochgeladen von Reiner Terhorst

Die derzeitige Corona-Situation mit steigenden Inzidenzzahlen ist weiterhin eine anspruchsvolle Herausforderung für alle Menschen. Betroffen von den sicherlich notwendigen Schutzmaßnahmen sind auch und gerade Freizeit- und Erholungseinrichtungen wie beispielsweise die Niederrhein-Therme im Herzen des Revierparks Mattlerbusch. Dennoch tut sich dort einiges.

„Die mehrfach geänderten Schutzmaßnahmen und Regeln, vor allem aber die Umsetzung hat Zeit und Kraft gekostet. Das gesamte Team hat das aber gut gemeistert“, blickt Betriebsleiterin Sandra Blat y Bränder zurück, um aber zugleich in die Zukunft zu schauen. Im Februar geht es an die „Wiederbebung“ der vor Corona bestens frequentierten Events Sauna-Nacht und Romantik-Nacht.

Entspannte Auszeit

Und dabei sind natürlich besondere Highlights angesagt. Bei den kalten Temperaturen und dem ungemütlichen Wetter steigt ja bekanntlich die Sehnsucht nach Wärme und einer entspannten Auszeit. Wer Lust auf knisterndes Kaminfeuer oder winterliche Überraschungsaufgüsse wie „Frosty oder die Reise zum Nordpol“, „Polarnacht“ oder „Schneeballschlacht“ hat, kann das jetzt in der Niederrhein-Therme entdecken, erleben und genießen.

Am Samstag, 5. Februar, geht zudem die nächste Sauna-Nacht an den Start. Unter dem Motto „Traumwelten“ gibt es dann von 18 bis 1 Uhr abwechslungsreiche Eventaufgüsse mit herrlichen Entspannungszeremonien durch das kostümierte Aufgussmeister-Team. Es gelten die normalen Eintrittspreise.

Romantik-Nacht

Eine knappe Woche später startet die Romantik-Nacht kurz vor dem Valentinstag unter dem Motto „Sternzeichen und die Liebe“. Von 23 bis 3 Uhr präsentiert sich die Niederrhein-Therme am Freitag, 11. Februar, dann in einem zauberhaften Ambiente mit romantischen Highlights. „Ein echtes Wellness-Highlight für Paare, die etwas Außergewöhnliches erleben wollen“, weiß Sandra Blat y Bränder.

Für den Besuch in der Niederrhein-Therme gilt die 2Gplus-Regel. Die zusätzliche Testpflicht entfällt für Gäste, die bereits geboostert sind. Nährere Informationen zu den Regeln und allen Events gibt es unter www.niederrhein-therme.de.

Ökologischer Umbau

Auch im Revierpark Mattlerbusch selbst tut sich zurzeit eine Menge. Der Regionalverband Ruhr (RVR) hat jetzt mit dem ökologischen Umbau des Revierparks begonnen. Über 13.000 Quadratmeter artenreiche Blumenwiesen, mehr als 3.000 Quadratmeter Staudenfläche sowie rund 250 Bäume werden in den kommenden Monaten dort neu gepflanzt.

In einem ersten Schritt müssen vorab an einigen Stellen Bäume entnommen werden. Zum einen müssen sie aus Verkehrssicherungsgründen entfernt werden, da sie absterben. Zum anderen stehen die Gehölze zu eng an wertvollen, entwicklungsfähigen Bäumen und nehmen ihnen somit Licht und Nährstoffe. Ein ausgewogener Mix zwischen alten und jungen Bäumen soll den Park zukunfts- und überlebensfähig für spätere Generationen machen.

Maßnahmen genehmigt

Damit der Park für alle Bürgerinnen und Bürger besser nutzbar wird, werden einige Wege und der Haupteingang barrierearm umgebaut und neugestaltet. Dazu müssen auch einzelne Bäume entnommen werden. Das dabei entstehende gerodete Holz wird zum Bau von Benjeshecken verwendet oder kommt bei Umweltbildungsaktionen zum Einsatz. Inzwischen werden die betreffenden Gehölze markiert und noch in diesem und im nächsten Monat entnommen. Die Untere Naturschutzbehörde der Stadt Duisburg hat alle Maßnahmen geprüft und genehmigt.

Die Umbaumaßnahmen sind Teil des Projekts „Revierparks 2020+“. Der RVR revitalisiert die fünf Revierparks in der Metropole Ruhr mit einem Investitionsvolumen von 28 Millionen Euro. Die EU und das Land fördern die Maßnahmen zu 80 Prozent im Rahmen des EFRE-Aufrufs „Grüne Infrastruktur NRW“ vom NRW-Umweltministerium. Der RVR übernimmt 20 Prozent der Kosten.
Fazit: Die ökologische Zukunft des Revierparks Mattlerbusch ist gesichert.

Autor:

Reiner Terhorst aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.