Zwei Politische Nachtgebete in der Marxloher Kreuzeskirche zum Thema Kunststoffmüll
„Alles aus Plastik!“ - Produziert zum Wegwerfen?

In der Marxloher Kreuzeskirche kommen bei den Politischen Nachtgebeten stets aktuelle, zum Teil brisante Them zur Sprache.                   Foto: Ev. Kirchenkreis, Pickartz
  • In der Marxloher Kreuzeskirche kommen bei den Politischen Nachtgebeten stets aktuelle, zum Teil brisante Them zur Sprache. Foto: Ev. Kirchenkreis, Pickartz
  • hochgeladen von Reiner Terhorst

Das Politische Nachtgebet in der Kreuzeskirche Duisburg-Marxloh, Kaiser-Friedrich-Straße 40, beschäftigt sich in gleich zwei Ausgaben mit dem Thema „Alles aus Plastik!“:

Die Organisatoren laden zunächst im August zur Bestandaufnahme zum Kunststoff-Problem mit Kerstin Ciesla vom BUND ein und möchten im September mit Unternehmensbereichen und Umweltinitiativen nachhaltige Lösungen zur Plastikvermeidung diskutieren.

Plastik ist zu einem der wichtigsten Werkstoffe der Neuzeit geworden. In den letzten Jahrzehnten sind immer mehr Produkte des Alltags daraus gefertigt worden und sie haben andere Materialien in vielen Lebensbereichen nahezu verdrängt. Besonders häufig kommen sie bei Verpackungen von Lebensmitteln und Gebrauchsgegenständen zum Einsatz – produziert zum Wegwerfen.

Verantwortungsvoll

Aktuell steht Plastik besonders in der Kritik, weil Mikroplastik die Umwelt belastet und häufig falsch entsorgter Plastikmüll in die Meere gelangt. Dies sind Gründe für die Organisatoren des Nachtgebets an gleich zwei Abenden zu fragen, wie mit dem Thema Plastik und Plastikmüll verantwortungsvoll umzugehen ist.

Zum Auftakt am Montag, 5. August, 18 Uhr in der Kreuzeskirche Duisburg-Marxloh, Kaiser-Friedrich-Straße 40, wagen sie zusammen mit dem Publikum und Kerstin Ciesla vom Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) eine Bestandsaufnahme und möchten über die Gegenwart und Vergangenheit der Verpackungen nachdenken. Die Gesprächspartner für den 2. September stehen noch nicht fest, jedoch werden sie aus verschiedenen Unternehmensbereichen und Umweltinitiativen kommen und an dem Abend insbesondere nach nachhaltigen Lösungen fragen.

Herzlich eingeladen

Interessierte sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei. Das Politische Nachtgebet wird veranstaltet von dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt, der Katholischen Arbeitnehmerbewegung, der IG Metall, der Evangelischen Bonhoeffer Gemeinde Marxloh-Obermarxloh und der Katholischen Gemeinde St. Norbert Pfarrei DU-Nord. Weitere Informationen unter www.nachtgebet.de.

Autor:

Reiner Terhorst aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.