SPD-Fraktion offensichtlich einig
Bärbel Bas soll Bundestagspräsidentin werden

Das Foto zeigt Bärbel Bas mit OB Sören Link am Wahlabend der letzten Bundestagswahl beim Eintreffen der ersten Hochrechnungen.
2Bilder
  • Das Foto zeigt Bärbel Bas mit OB Sören Link am Wahlabend der letzten Bundestagswahl beim Eintreffen der ersten Hochrechnungen.
  • Foto: Reiner Terhorst
  • hochgeladen von Reiner Terhorst

Die SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag hat sich offensichtlich entschieden. Die Duisburger Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas soll neue Bundestagspräsidentin werden und damit die Nachfolge von Wolfgang Schaüble antreten.

Auch der Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich wurde hoch gehandelt. Nachdem aber das Amt des Bundespräsidenten mit Walter Steinmeier und das des wohl künftigen Bundeskanzler mit Olaf Scholz besetzt ist, gab es schon länger Stimmen, das Bundestagspräsidentenamt mit einer Frau zu besetzen.  Mützenich will heute Abend dem Fraktionsvorstand Bärbel Bas vorschlagen und bleibt selbst Fraktionsvorsitzender.

Dass die Wahl wohl auf Bärbel Bas fällt, ist nachvollziehbar. Sie hat in ihrer Zeit als Bundestagsabgeordnete schon wichtige Funktionen eingenommen, etwa als Fraktionsgeschäftsführerin oder als stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion. Zudem gilt sie als führende Gesundheitspolitikerin im Bundestag und hat sich parteiübergreifend Achtung und Respekt erarbeitet.

In Duisburg ist bereits vor offiziellen Entscheidung und Bekanntgabe große Zustimmung und Freude laut geworden.

Das Foto zeigt Bärbel Bas mit OB Sören Link am Wahlabend der letzten Bundestagswahl beim Eintreffen der ersten Hochrechnungen.
Mit Mahmut Özdemir freute sich Bärbel Bas über ihren erneuten Einzug in den Deutschen Bundestag als mit deutlichem Vorsprung direkt gewählte Abgeordnete. Bald wird sie sich wohl über ihre Wahl zur Bundestagspräsidentin freuen können.
Autor:

Reiner Terhorst aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen