AKK begibt sich aufs Glatteis
Deutsche Soldaten schon bald am Boden Nordsyriens führend im Einsatz?

Ich bin irritiert. Annegret Kramp-Karrenbauer, die Vorsitzende der CDU, schlägt nach Abstimmung mit Angela Merkel eine international kontrollierte Sicherheiszone in Nordsyrien unter Einbeziehung nicht zuletzt der Russen und der Türkei  vor und positioniert Deutschland damit als Speerspitze einer Militärmission, ein Paradigmenwechsel deutscher Außenpolitik, mit dem sozialdemokratischen Außenminister Heiko Maas nicht abgestimmt. Kramp-Karrenbauer platziert ihre Idee weder als Antrag für die EU noch für die UNO. 

Soll Deutschland jetzt in Nordsyrien verteidigt werden? 
Soll Deutschland der Türkei in die Suppe spucken?
Die Kurden scheinen Kramp-Karrenbauers Initiative als Chance zu sehen, zumal sie dem diabolischen Pakt mit Assad selbst nicht trauen.

Soll Deutschland auch in die Sphäre der Weltpolizisten erhoben werden, da die USA sich immer mehr zurückziehen, vielleicht einer der wenigen grundsätzlichen Pluspunkte von Donald Trump? 

Ist es friedensfördernd, wenn jeder Staat, der etwas auf sich hält, meint, sich in alles einmischen zu müssen? Ist es nicht eine vernünftige Haltung, regionale Konflikte den regionalen Parteien zu überlassen?

Wollen wir, dass deutsche Soldaten in Zukunft in Syrien agieren und eventuell zu Tode kommen?

Ich bin weiterhin irritiert und weiß nicht, was ich von der Initiative der Annegret Kramp-Karrenbauer halten soll.

Autor:

Helmut Feldhaus aus Rheinberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

14 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.