DGB Jugend Niederrhein ruft Jugendliche zur Jugend- und Auszubilden-denvertreterInnenwahl (JAV) auf

Unter dem Motto „Stark im Betrieb“ finden nach den gesetzlichen Bestimmungen vom 01. Oktober bis Ende November diesen Jahres die JAV-Wahlen 2018 statt.

Das Betriebsverfassungsgesetzes regelt, dass in Betrieben ab 5 beschäftigten ArbeitnehmerInnen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet oder eine Berufsausbildung machen und das 25. Lebensjahr noch nicht vollen-det haben, eine JAV gewählt wird.

„Die Jugend- und AuszubildendenvertreterInnen leisten einen aktiven Beitrag für den Erfolg ihres Unterneh-mens, denn nur zufriedene Beschäftigte können effiziente Arbeit leisten“, so der Vorsitzende der DGB-Jugend Niederrhein Stephan Somberg. „JAVen setzen sich dafür ein, dass die Ausbildung in den Betrieben qualifiziert, zukunftsorientiert und sinnvoll gestaltet wird und dass die Auszubildenden nach erfolgreicher Prüfung über-nommen werden. Also geht bitte zur Wahl und mischt mit!“, so Somberg weiter, der selber JAV bei der Stadt-verwaltung Duisburg ist.

Die gewählten JAVen haben anschließend einen vielfältigen und verantwortungsvollen, aber zugleich spannen-den Aufgabenbereich. In erster Linie treten sie für die Interessen der Azubis ein, unterstützen den Betriebsrat und kümmern sich beispielsweise darum, dass das Jugendarbeitsschutzgesetz, die jeweils gültigen Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen, betriebliche Ausbildungspläne und geltende Verordnungen eingehalten werden. Darüber hinaus nehmen sie Anregungen und Beschwerden von Auszubildenden entgegen und erwirken in Zu-sammenarbeit mit dem Betriebsrat und dem Arbeitgeber die Umsetzung bzw. die Lösung von Problemen.

„Unsere heutige Arbeitswelt ist in einem tiefgreifenden Wandel begriffen. Kaum eine Firma kommt heute ohne Computer, Tablets, Diensthandys, Internet, Social Media oder Roboter aus. Damit einher geht ein Wandel in den Arbeitsanforderungen und auch der Arbeitsbelastung,“ sagt Fabian Kuntke, Jugendbildungsreferent beim DGB Niederrhein. „Als Jugend und AuszubildendenvertreterInnen haben junge ArbeitnehmerInnen und Auszu-bildene die Möglichkeit diesen Wandel im Sinne der Beschäftigten aktiv mitzugestalten“, so Fabian Kuntke
weiter. „Daher können wir allen Wahlberechtigten nur raten sich aktiv an den Wahlen zu beteiligen. Es geht um ihre Interessen, die durch die JAVen vertreten werden.“^

Interessierte Auszubildende können sich bei Fragen zur Wahl an die DGB-Jugend Niederrhein wenden.

Kontakt: Tel. 0203-9927515 / E-Mail: duisburg@dgb.de

Weitergabe Presseinfo des Deutschen Gewerkschaftsbundes Region Niederrhein

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen