Dramatische Personalnot in der Duisburger Stadtverwaltung: Jeder Tag ein Brückentag?

Für Freitag, 2. November, hat die Stadt Duisburg wieder einen Brückentag angekündigt. Zahlreiche Dienststellen wie zum Beispiel die Bürgerservicestationen, das Amt für Soziales und Wohnen, das Straßenverkehrsamt oder die Ämter zur Erteilung von Parkausweisen bleiben an diesem Tag geschlossen. Dadurch möchte die Stadt wieder weitere Einsparungen zur Haushaltskonsolidierung erzielen.

Vor verschlossenen Pforten stehen Duisburgs Bürger seit geraumer Zeit ja immer öfter. Ob wochenlang in Beeck vor der Tür der dortigen Bibliothek oder aktuell am Wochenende vor der Stadtbibliothek Wanheimerort. Auch der Gang zum Versorgungsamt ist vergebens, wenn es sich denn um einen Dienstag, Mittwoch und Freitag handelt. Das Amt ist nur noch montags und donnerstags für Bürger erreichbar. Von den jüngsten Aufrufen der Stadt, das Straßenverkehrsamt oder die Beratungsstelle Planen, Bauen und Verkehr in Sachen Bewohnerparkausweise zu meiden, mal ganz abgesehen.

So gesehen, scheint's fast jede Woche in dem einen oder anderen Amt einen Brückentag zu geben. Und mit striktem Sparkurs hat die dramatische Personalnot auch zu tun!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen