Duisburger SPD ruft zur Teilnahme an Demonstration gegen Rechtspopulismus auf

Die Duisburger SPD ruft zur Teilnahme an der Gegenveranstaltung des Duisburger Bündnisses für Toleranz und Zivilcourage zum geplanten Aufmarsch der rechtspopulistischen „Pro NRW“ vor der Merkez-Moschee am 30. April 2012, um 11 Uhr, auf. Unser SPD-Oberbürgermeisterkandidat Sören Link und ich haben heute erklärt: Die Duisburger Sozialdemokraten treten dem Rechtspopulismus entschlossen entgegen. Wir werden bei der Gegenveranstaltung vor der Merkez-Moschee Flagge zeigen und rufen alle Duisburgerinnen und Duisburger zur Teilnahme an dieser wichtigen Demonstration auf.

Sören Link sagt klar und deutlich: „Ich stehe für ein offenes und tolerantes Duisburg. In unserer Stadt ist kein Platz für Rechtspopulismus, Fremdenfeindlichkeit oder Antisemitismus. Ich würde mich sehr freuen, zusammen mit möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern meiner Stadt, am Montag gemeinsam ein Zeichen gegen Rechtspopulismus zu setzen.“

Wir haben in den vergangenen Monaten fassungslos erfahren müssen, wohin die Verharmlosung von Rechtsextremismus führen kann. Deshalb engagieren wir uns für eine Aufstockung der Mittel im Kampf gegen Rechtextremismus und deshalb können wir auch nicht hinnehmen, dass die Rechtspopulisten vor dem Tag der Arbeit ein Klima der Fremdenfeindlichkeit schüren. Die SPD engagiert sich am 1. Mai zusammen mit den Gewerkschaften für gute Arbeit mit gerechten Löhnen und fairen Arbeitsbedingungen, für rechtes Gedankengut ist an diesem Tag erst recht kein Platz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen