Weiterer ver.di-Warnstreik in Duisburg
Heute ist das Straßenverkehrsamt betroffen

Die Gewerkschaft ver.di lässt weiter die Muskeln spielen.
  • Die Gewerkschaft ver.di lässt weiter die Muskeln spielen.
  • Foto: Frank Preuß
  • hochgeladen von Lokalkompass Duisburg

Nachdem die Arbeitgeber im öffentlichen Dienst am vergangenen Wochenende in Potsdam auch in der zweiten von drei vereinbarten Verhandlungsrunden kein Angebot abgegeben haben, wird es in Duisburg zu weiteren Warnstreiks kommen. Von einem betriebsnahen Warnstreik ist heute, 25. September, das Straßenverkehrsamt betroffen.  Das teilt der ver.di Bezirk Duisburg-Niederrhein mit.

„Der Applaus von gestern ist in der Zwischenzeit einer Geringschätzung der Arbeit vieler Beschäftigter im öffentlichen Dienst gewichen“, erklärt Martina Hüskes, Geschäftsführerin im Bezirk Duisburg-Niederrhein. „Menschen in systemrelevanten Berufen haben den Laden am Laufen gehalten und es ist deutlich geworden, dass der öffentliche Dienst unverzichtbar ist. Jetzt immer noch kein Angebot vorzulegen, zeugt nicht von Wertschätzung gegenüber den stark belasteten Beschäftigten. Unsere Antwort lautet: Warnstreiks.“

„Auch die Beschäftigten im Straßenverkehrsamt haben in der Hochzeit der Pandemie herausragendes geleistet“, erläutert der zuständige Gewerkschaftssekretär Markus Renner. „Die Kollegen hatten schon vor der Pandemie mit Personalmangel und Überlastung zu kämpfen. Dennoch haben sie den Laden am Laufen gehalten. Das muss honoriert werden.“

Autor:

Lokalkompass Duisburg aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen