Integration von südosteuropäischen Kindern im Sportverein

Aus der AfD-Bezirksvertretung Hamborn von Hans-Werner Schwarz:

Durch jahrelange Funktionärserfahrung in Sportvereinen und Sportverbänden kann ich versichern, dass Integration nirgends besser funktioniert als in unseren Sportvereinen.

Soziales Verhalten wird in den Vereinen groß geschrieben und die Kinder lernen gemeinsam zu gewinnen und zu verlieren. Schutz vor den Einflüssen der Straße, vor Verrohung und Kriminalität ist somit gegeben.

Es muss uns gelingen, die Kinder für den Vereinssport zu begeistern, wobei Schnupperangebote für die verschiedenen Disziplinen zeitnah vorhanden sein sollten. Mir persönlich ist kein Fall bekannt, bei welchem nicht das bloße Auftauchen eines Spielballes die Kinder aller Nationalitäten zum Mitspielen animiert hätte.

Damit es direkt zu einem reibungslosen Miteinander in den Vereinen kommen kann, schlage ich folgendes vor:

1. Die Installierung eines Vereinslotsen, welcher die speziellen Anforderungen sowohl der südosteuropäischen Kinder, als auch die jeweilige Vereinsstruktur kennt. Dieser Integrationslotse könnte z.B. in Seminaren des Stadtsportbundes, welcher auch Trainerkurse für Kinder im Vorschulalter und für Senioren, aber auch Lehrgänge für verschiedene Funktionärstätigkeiten anbietet, dementsprechend ausgebildet werden.

2. Sondierung, welche Vereine sich einbringen wollen und können und bereit sind, einen Integrationslotsen zu installieren. Die ev. Mehrkosten für Neuanschaffungen, Aufwand usw. sind den Vereinen zu erstatten.

Die finanziellen Herausforderungen dürften trotz Ausbildung der Vereinslotsen, Unterstützung der Vereine und ev. Alimentierung der Kinder bei Mitgliedsbeiträgen, weit unter den Folgekosten einer verfehlten Integrationspolitik liegen.

Hans-Werner Schwarz
AfD-Bezirksvertreter
Duisburg-Hamborn

Autor:

Michael Truebert aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen