Jugendring Duisburg gönnt sich großen "Schluck aus der Pulle" des Steuerzahlers

In der heutigen 5. Sitzung des Jugendhilfeausschusses gönnte sich der Jugendring Duisburg auf Antrag der CDU und SPD einen "großen Schluck aus der Pulle" des Steuerzahlers. Er kann sich über eine saftige Finanzspritze von zusätzlichen 100.000 € freuen.

Jugendarbeit und politische Bildung ist richtig und wichtig. Allerdings muss dies politisch neutral erfolgen, ohne Voreigenommenheit oder Diskriminierung zugelassener Parteien. Das ist leider in Duisburg nicht der Fall.
Der Jugendring Duisburg ist bereits mehrfach in der Vergangenheit durch seine linke politische Schieflage aufgefallen: Zu offiziellen Veranstaltungen waren wir von der AfD nämlich nicht eingeladen. Dabei kommt der Jugendring Duisburg in seiner Tätigkeit einer kommunalen Einrichtung gleich, der nicht diskriminieren darf. Schließlich erhält er massig Steuergelder!
Nachfragen meinerseiten ließ der Jugendring natürlich unbeantwortet.

Ich werde nicht aufgeben und weiterhin gegen diese Ungerechtigkeiten kämpfen!

Falls jemand nachlesen möchte, die Tagesordnung des Jugendhilfeausschusses findet man hier:
https://sessionnet.krz.de/duisburg/bi/si0057.asp?__ksinr=20075288

Autor:

Alexander Schaary (AfD Duisburg) aus Duisburg

Alexander Schaary (AfD Duisburg) auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.