Mittendrin im Bundestag: Dennis Milchereit nahm auf Einladung von Bärbel Bas am Planspiel „Jugend und Parlament“ teil

Mittendrin im Bundestag war der 17-jährige Dennis Milchereit vom 27. bis 30. Mai: Der Schüler der Heinrich-Heine-Gesamtschule nahm auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Bärbel Bas am Planspiel „Jugend und Parlament“ teil.

Bärbel Bas sagt: „Das Planspiel ‚Jugend und Parlament‘ ist eine großartige Möglichkeit, die Arbeit der Abgeordneten an den echten Schauplätzen kennenzulernen und die parlamentarische Prozesse besser zu verstehen. Ich habe mich sehr gefreut, Dennis direkt im Plenarsaal zu treffen und ganz offensichtlich konnte er viele Eindrücke mitnehmen. Mein Angebot für einen Besuch an der Heinrich-Heine-Gesamtschule hat er auch dankend mitgenommen.“

Dennis Milchereit sagte am Schlusstag des Planspiel: „Am meisten beeindruckt hat mich, wie groß das Ganze hier tatsächlich ist und die vielen Einblicke hinter die Kulissen. Man sieht sonst fast immer nur den Plenarsaal, jetzt habe ich auch die Prozesse und die Räume dahinter kennengelernt.“

315 Jugendliche aus ganz Deutschland schlüpften bei „Jugend und Parlament“ in die Rolle von fiktiven Abgeordneten und simulierten den Weg der Gesetzgebung - im Plenarsaal, in den Ausschuss- und Fraktionssälen. Ziel des Planspiels für die Jugendlichen im Alter von 17 bis 20 Jahren: Die komplexen Planungs-, Verhandlungs- und Entscheidungsprozesse im Deutschen Bundestag nachvollziehbar zu machen. Im Anschluss an die Simulation diskutieren die TeilnehmerInnen mit den Vorsitzenden der Bundestagsfraktionen, wie realitätsgetreu Jugend und Parlament die parlamentarische Arbeit abbildet.

Autor:

Bärbel Bas aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen