Kommunalwahl 2020 in Duisburg
Möglichkeiten zur Stimmabgabe ohne Briefwahlunterlagen

Bei der Zustellung der Briefwahlunterlagen ist es zu Verzögerungen gekommen, in Einzelfällen ist eine Zustellung unterblieben ist. Dennoch sollen alle Bürger ihre Stimme abgeben können.
  • Bei der Zustellung der Briefwahlunterlagen ist es zu Verzögerungen gekommen, in Einzelfällen ist eine Zustellung unterblieben ist. Dennoch sollen alle Bürger ihre Stimme abgeben können.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Lokalkompass Duisburg

Für die Kommunalwahl am Sonntag, 13. September, ruft Stadtdirektor und Wahlleiter Martin Murrack die Duisburgerinnen und Duisburger auf, ihre Stimme abzugeben. Dass es in einigen Fällen zu Verzögerungen bei der Zustellung der Briefwahlunterlagen gekommen ist und in Einzelfällen eine Zustellung unterblieben ist, bedauert er: „In den ersten Tagen ist es durch die Vielzahl von Briefwahlunterlagen und durch eine falsche Formatierung des Adressfeldes zu Verzögerungen gekommen. Die Deutsche Post AG, mit der wir in engem Austausch stehen, hat uns jedoch bestätigt, dass alle Briefwahlunterlagen bei den Wahlberechtigten angekommen sind."

Mit der Deutschen Post wurde vereinbart, dass Wahlunterlagen bis einschließlich der Samstagsleerung in das städtische Wahlzentrum eingeliefert werden. „Für den unwahrscheinlichen Fall, dass ein Bürger dennoch keine Briefwahlunterlagen vorfindet, gibt es drei weitere Möglichkeiten, die Stimmabgabe in jedem Fall vornehmen zu können“, sagt Martin Murrack.

Am heutigen Freitag ist es möglich, bis 18 Uhr ohne Termin, aber mit Personalausweis oder Identitätsnachweis, in eines der folgenden Briefwahlzentren zu gehen.
=> Bezirksrathaus Walsum, Zimmer 403
=> Bezirksrathaus Hamborn, Zimmer 102
=> Bezirksrathaus Meiderich/Beeck, Zimmer 216
=> Bezirksrathaus Homberg/Ruhrort/Baerl, Zimmer 201 – 203
=> Rathaus Burgplatz, Sitzungszimmer 68
=> Bezirksrathaus Rheinhausen, Zimmer 219
=> Bezirksrathaus Süd, Counter EG
=> Wahlamt In den Haesen 84, Homberg

Vor Ort ist eine „Erklärung an Eides Statt“ zu unterschreiben, in der versichert wird, dass die Briefwahlunterlagen nicht vorliegen.

Dieses Verfahren ist dann am morgigen Samstag, 12. September, von 8 bis 12 Uhr im Wahlzentrum In den Haesen 84, Duisburg-Homberg, ebenfalls möglich.

Es ist außerdem möglich, ganz regulär an der Wahl am Sonntag teilzunehmen. Auch hier muss eine eidesstattliche Erklärung abgegeben werden.

Weitere Informationen gibt es unter Tel.  0203/283 3333. Diese Hotline ist heute und morgen ganztägig besetzt.

Autor:

Lokalkompass Duisburg aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen