Die Bergarbeiterorganisation Kumpel für AUF ruft auf - kommt zur
Protestdemonstration am Samstag, den 23. Januar 2021 um 11 Uhr am Josef-Büscher-Platz (Marktplatz) in Gelsenkirchen-Horst

5Bilder

Am 7.Januar 2021: Ein Interview der WAZ mit Peter Schrimpf, dem Vorstandsvorsitzenden der RAG. Überschrift: „RAG bleibt im Streit um Kündigungen von Bergleuten hart“.
Die RAG hatte 160 Bergleuten gekündigt. Und das, nachdem immer wieder beschworen wurde, kein Kumpel fällt ins Bergfreie. In mehreren Prozessen haben Landesarbeitsgerichte Kündigungen für unwirksam erklärt. Doch damit findet sich die RAG nicht ab. So erklärt Schrimpf in dem Interview, „Wir geben in diesem Rechtsstreit den Kampf nicht auf. … und möchten damit erreichen, dass sich das Bundesarbeitsgericht der Sache annimmt.
Damit aber nicht genug. Er versucht den Spieß umzudrehen und versucht die Kollegen regelrecht in den Dreck zu ziehen, wenn er sagt „Das Verhalten der Kollegen, denen wir gekündigt haben, war schlicht unsolidarisch.“ Da wehren sich Kumpel juristisch gegen ihre Kündigung und werden dann dafür von dem Herren, der für diese Kündigung verantwortlich ist, als unsolidarisch beschimpft! Das ist ein Gipfel an Frechheit!
Man muss dazu weiter wissen, einige dieser Kumpel hatten nur noch wenige Wochen oder Monate, bis sie aufgrund ihrer Arbeit untertage hätten in Anpassung (= Überbrückungszeit bis zur Rente) gehen können. Wegen dieser fehlenden Zeit müssen sie bei gerichtlicher Bestätigung der Kündigungen bis zum normalen Renteneintritt in anderen Jobs arbeiten oder fallen sogar in Hartz IV.
Vor diesem Hintergrund bekommt die Aussage des Herrn Vorstandsvorsitzenden noch einen ganz anderen Charakter und lässt in anderen Fragen, z.B. der Flutung der zum Teil mit Giftmüll verfüllten Gruben Schlimmes befürchten. Und da Schrimpf in dem Interview die grundsätzliche Bedeutung dieser Auseinandersetzung auch für den Braunkohleausstieg betont, wird klar, hier geht es um mehr als 160 unrechtmäßige Kündigungen! Und das ist eine Sache, die alle ArbeiterInnen und alle UmweltschützerInnen angeht.
Darum auch unter Coronabedingungen:
Heraus zur Protestdemonstration am 23. Januar 11:00 Uhr am Marktplatz in Gelsenkirchen-Horst.

Hier der Aufruf von Kumpel für AUF zur Protestdemonstration:
(https://www.rf-news.de/2021/kw-02/210113-kfa-aufruf-zur-protestdemo-und-treffen-am-23-01-21.pdf)

Autor:

Claus Thies aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen