Fahrgäste werden aufgrund von Überfüllung zurückgelassen
Rumeln und Trompet vom VRR abgehängt

Anfang des Jahres kündigte der VRR in der Presse eine angedachte Verstärkung für die Strecke der RB31 (der Niederrheiner (Duisburg - Moers) durch eine neue Bahnlinie RE44 an.

Es sollten ab Dezember 2019 in der Hauptverkehrszeit 4 Züge und in den übrigen Zeiten 3 Züge die Stunde zwischen Duisburg und Moers verkehren.

Insbesondere nach Einstellung der 2 direkten Buslinien von Rumeln nach Duisburg HBF (SB42 und 923) wird dies nun dringend nötig, da diese nicht mehr als Ersatz genutzt werden können.
Auf der einzigen Linie der RB 31, die in Rumeln und Trompet hält, läuft der Verkehr schon lange nicht mehr stabil und zuverlässig. Fahrgäste werden aufgrund von Überfüllung zurückgelassen oder Züge fallen mehrmals wöchentlich aus.

Der aktuelle Plan des VRR sieht nun vor, dass die RE 44 mit einem zusätzlichen Zug (Bottrop - Moers; später Kamp-Lintfort) erst ab Ende März verkehrt und dazu noch die Haltepunkte in Rumeln und Trompet komplett auslässt. Hier wird nach aktuellem Plan ohne Halt durchgefahren.
Hinzu kommt, dass selbst bestehende Fahrten der RB 31 gerade in den morgendlichen Stunden teilweise so weit nach hinten geschoben werden, das Anschlüsse in Rheinhausen und Duisburg verpasst werden. Einige Pendler müssen sich dadurch auf deutlich längere Fahrzeiten und vollere Züge einstellen. Dies stößt bei Pendlern ab Rumeln und Trompet nun negativ auf, so dass einige Pendler ankündigen, bei Umsetzung auf private KFZ umzusteigen. Das dies nicht zu einer Besserung der Umwelt beiträgt, kann man sich ohne weiteres vorstellen und ist so sicherlich nicht bedacht worden.

Aus diesem Grund werden nun auf der Internetseite

"https://www.openpetition.de/petition/online/staerkung-des-bahnverkehrs-am-bahnhof-rumeln-durch-die-re-44"

oder

"openpetition.de/!pjjhx"

Unterschriften von Bürgern zusammengetragen, um dem VRR die Dringlichkeit und Notwendigkeit zu verdeutlichen!

Die Petition fordert den Fahrplan zu überarbeiten und wenigstens einen Zug der RE44 stündlich zusätzlich in Rumeln und Trompet halten zu lassen.
Falls hier nicht in eine attraktive Zukunft des ÖPNV investiert wird, werden viele Pendler in Zukunft zwangsläufig wieder auf das KFZ umsteigen und somit die Umwelt weiter belasten.

Tilo Mertens

Autor:

Ingrid Lenders aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.