3G bei der DVG

3G-Pflicht im ÖPNV gilt ab dem 24. November und wird von DVG, Stadt und Polizei kontrolliert

Mit Inkrafttreten des neuen Infektionsschutzgesetzes gilt ab Mittwoch, 24. November, die 3G-Pflicht im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) appelliert an ihre Fahrgäste, der Verpflichtung nachzukommen und nur noch genesen, geimpft oder getestet Bus und Bahn zu fahren. Die 3G-Regel gilt auch für myBUS.

„Die Gesundheit und Sicherheit unserer Fahrgäste und Beschäftigten stehen für die DVG an oberster Stelle“, sagt Marcus Wittig, Vorstandsvorsitzender der DVG. „Bitte halten Sie sich zur Sicherheit aller daher dringend an die 3G-Pflicht.“ Fahrgäste müssen in Bus und Bahn einen Impf- oder Genesenen-Nachweis, einen negativen Schnelltest oder einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 24 Stunden ist, sowie einen Lichtbildausweis mit sich führen. Nur wenn alle Fahrgäste sich an die neue Regelung halten, lässt sich ein reibungsloser Betriebsablauf ermöglichen.

Die Stadt Duisburg, DVG und Polizei Duisburg werden die Einhaltung der 3G-Pflicht stichprobenartig und zusätzlich mit sogenannten Schwerpunktkontrollen überprüfen. „Wir werden zum Schutze aller Fahrgäste gemeinsam jeden Verstoß gegen die 3G-Pflicht konsequent sanktionieren“, sagt Martin Murrack Stadtdirektor und Krisenstabsleiter der Stadt Duisburg. „Die 3G-Regel in Bus und Bahn ist eine weitere notwendige Maßnahme im Kampf gegen das Corona-Virus. Es liegt in der Verantwortung jedes Einzelnen sich an die neue Regel zu halten.“

Ausgenommen von der 3G-Pflicht sind Schülerinnen und Schüler sowie Kinder unter sechs Jahren.

Die DVG informiert die Fahrgäste über die 3G-Regel mit Plakaten, Durchsagen und Aufklebern in den Fahrzeugen und an Haltestellen, über Hinweise auf den digitalen Informationstafeln sowie über ihre Internetseite und Social-Media-Kanäle.

Weitere Informationen zum Thema gibt es auf der DVG-Internetseite unter www.dvg-duisburg.de/corona.

Verkehrsinformationen zu Bus und Bahn gibt es ebenfalls auf der DVG-Webseite, bei der DVG-Telefonhotline unter der Rufnummer 0203 60 44 555 und in der myDVG-App. Die App steht für die gängigen iPhones und Android-Smartphones in den jeweiligen Stores kostenlos zum Download bereit. Aktuelle Informationen finden Sie auch in den sozialen Medien bei Facebook unter facebook.de/dvgduisburg oder bei Twitter unter twitter.com/dvg_verkehr.

Dieser Text stammt der DVV Duisburger Verkehr und Versorgung. Einige Fragen sind in dem Text allerdings offen. Gilt die 3G-Regel auch bei Fahrten in andere Tarifgebiete, beispielsweise nach Düsseldorf, Dinslaken, Krefeld oder Dinslaken - soll heißen: Wird da auch kontrolliert? Was passiert, wenn ich die 3G-Regel nicht erfülle oder meinen Nachweis zu Hause vergessen habe? Können die Kontrolleure auch Strafen aussprechen? Der obige Text hätte in mancher Hinsicht auch genauer formuliert sein können.

Autor:

Andreas Rüdig aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen