Donnerstag wieder Probealarm: Duisburger Sirenensystem wird getestet - Bürger um Mithilfe gebeten

Sirenenmast auf der Feuerwache in Duisburg-Rheinhausen.
  • Sirenenmast auf der Feuerwache in Duisburg-Rheinhausen.
  • Foto: Stadt Duisburg
  • hochgeladen von Lokalkompass Duisburg

Ihr Konzept zur Warnung und Information der Bevölkerung im Gefahrenfall überprüft die Stadt Duisburg ein weiteres Mal mit einem stadtweiten Probealarm des Sirenensystems am Donnerstag, 8. Dezember, um 10 Uhr.

Der Alarm soll die Bevölkerung für die Bedeutung der Sirenensignale sensibilisieren und das Warnkonzept technisch erproben.

Zu Beginn wird der einminütige Dauerton für die Entwarnung ausgelöst. Es folgt der einminütige auf- und abschwellende Heulton für die Warnung. Zum Abschluss erfolgt wieder das Entwarnungssignal.

„Duisburg verfügt über eines der modernsten und leistungsfähigsten Sirenensystem zur Warnung der Bevölkerung in Deutschland, für dessen Erprobung und Verbesserung wir aktiv auf die Duisburger Bürgerinnen und Bürger setzen“, so Feuerwehrdezernentin Dr. Daniela Lesmeister.

Daher wird um die Mithilfe der Duisburger bei der Auswertung des Probealarms gebeten. Auf www.duisburg.de wird es dazu erneut eine Online-Umfrage geben, und auch Call Duisburg nimmt Rückmeldungen, wie gut der Probealarm am jeweiligen Aufenthaltsort zu hören war, unter Tel. 0203/94000 entgegen.

Weitere Informationen können am Tag des Probealarms auf www.duisburg.de, über das Gefahrentelefon unter Tel. 0800/112 13 13 sowie über die Warn-App NINA abgerufen werden.

Autor:

Lokalkompass Duisburg aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen