Durchfahrt durch das Duisburger Marientor für die Schifffahrt bis Ende 2016 nicht mehr möglich

Ab Montag ist das Marientor im Herzen der Stadt für Schiffe nicht mehr paasierbar.
  • Ab Montag ist das Marientor im Herzen der Stadt für Schiffe nicht mehr paasierbar.
  • Foto: Frank Preuß
  • hochgeladen von Lokalkompass Duisburg

Vor dem Sperrtor Marientor beginnen ab Montag, 6. Juni, umfangreiche Bauarbeiten: Ein Dammbalkenverschluss wird dort errichtet, der als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme vor Hochwasser schützen wird. Für Fahrgäste der Weißen Flotte bedeutet das: Ab kommendem Montag startet die Weiße Flotte nur noch ab dem Steiger Schifferbörse. Die letzte Durchfahrt auch für Anlieger an der Marina Duisburg ist am 5. Juni möglich.

Das Sperrtor Marientor ist bisher der einzige Hochwasserschutz für die Duisburger Innenstadt. Mit seinem stolzen Alter von 87 Jahren entspricht es nicht mehr den allgemein anerkannten Regeln der Technik. Trotz umfangreicher Überarbeitungen der letzten Jahre und vollumfänglicher Funktionstüchtigkeit bleibt ein gewisses Restrisiko.

Für den Fall, dass das Marientor nicht funktioniert, werden deshalb künftig 13 Dammbalken per Kran über die Pumphalle vor das Marientor (auf der Seite des Innenhafens) gehoben. Ein Dammbalken wiegt etwa 9 Tonnen. Um die Balken befestigen zu können, müssen vorher Arbeiten unter Wasser durchgeführt werden. Zuerst muss eine Fußschwelle gebaut werden, um die Unebenheiten auf dem Boden auszugleichen. Im nächsten Schritt werden links und rechts an den Wänden Tauchkästen errichtet. Aus den Tauchkästen heraus werden die Dammbalkenführungen gebaut.

Diese Arbeiten sind sehr aufwändig. Um die Baumaßnahme schnellstmöglich abschließen zu können, wird parallel an beiden Seiten gearbeitet. Dabei wird die Fahrrinne für die Schiffe um gut die Hälfte reduziert. Aus Gründen der Arbeitssicherheit in den Tauchkästen kann die Durchfahrt nicht passiert werden.

Autor:

Lokalkompass Duisburg aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.