Erinnerung wurden wach im TAM beim Bee Gees Musical „Massachusetts“

Pasquale, Walter und Davide Egiziano - The Italian Bee Gees - begeisterten das Publikum
73Bilder
  • Pasquale, Walter und Davide Egiziano - The Italian Bee Gees - begeisterten das Publikum
  • hochgeladen von Harald Molder

„The Italian Bee Gees“ waren in Person von Pasquale, Walter und Davide Egiziano nach Duisburg gekommen um mit ihrem Musical an Robin und Maurice Gibb zu erinnern.

Gut 600 Zuschauer waren in das Theater am Marientor (TAM) gekommen und wurden mit den Songs der „Bee Gees“ an ihre Jugendzeit erinnert. Zahlreiche Ohrwümer gab es am laufenden Band.

Nicht nur die herrlichen Stimmen der Band sondern auch die Performance und das Outfit trugen hierzu bei und waren kaum vom Original zu unterscheiden und bereits nach wenigen Songs stieg die Stimmung in der Halle durch den authentischen Sound und die Live-Performance der Band, und so manchen Besucher hielt es nicht mehr auf seinem Platz.

Und „Massachusetts - das Bee Gees Musical“ ließ das Publikum mit einer mitreißenden musikalisch-biografischen Show teilhaben an den wichtigsten Stationen dieser Ausnahme-Band.

Vom ersten Nummer-1-Hit in Australien „Spicks and Specks“ ging es weiter mit „New York Mining Disaster 1941“ oder auch „Jive Talkin' aus dem Jahr 1975.

Von den Anfängen mit "To Love Somebody" und "Massachusetts" über die heiße „Saturday Night Fever“ Zeit bis zu ihrem letzten großen Album "You Win Again" Ende der 80er Jahre konnte man die Höhepunkte der musikalischen Laufbahn miterleben, immer begleitet von kurzen Einblicken in Wort und Bild in die Biografie einer der spektakulärsten Bands, die die Gesangswelt in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts hervorgebracht hat.

"Die erfolgreichste Familienband aller Zeiten" stellt das Guinness-Buch der Rekorde fest!

Die Gibb-Brüder gründeten sich als Pop-Band 1958 in Australien und landeten ihre ersten Hits. 1966 ging es gemeinsam zurück nach Großbritannien – die Teenie-Stars waren jetzt schon mächtig populär.

Aber das war nur der Anfang: In den 70er Jahren jagte ein Welthit den nächsten. 1978 hatten die Bee Gees zeitgleich 5 Songs in den Top Ten der US-Charts, die ersten drei Plätze waren für Wochen in fester Hand von Barry, Robin + Maurice Gibb.

Musikalisch sehr authentisch und auch optisch ganz nah dran am Original – war diese Reise durch die Geschichte des Phänomens Bee Gees auf der Bühne des TAM. Und dieses merkte man auch an den Rekationen im Publikum.

Es spricht für dieses Musical, dass es die Bee Gees nicht auf die Disco-Welle der 70er reduziert. Alle großen Hits waren zu hören, die frühen Songs ebenso wie die späten. Somit war für jede Generation im Zuschauerraum etwas dabei.

Den musikalischen Part übernahmen (selbstverständlich live) „THE ITALIAN Bee Gees“. Die ambitionierten italienischen Brüder Egiziano (es sind wirklich drei Brüder!) sind seit Jahren auf den Spuren ihrer großen Vorbilder unterwegs, stehen in engem Kontakt mit der Familie Gibb und haben sich weltweit eine eingeschworene Fangemeinde ersungen und erspielt.

Derek „Blue“ Weaver - ein Urgestein der Original "Bee Gees" Band

Und mit Derek „Blue“ Weaver hatte man jenen britischen Keyboarder, Songwriter und Musikproduzenten mit in der Gruppe, der als Gründungsmitglied von „Amen Corner“ und „Fair Weather“ seine ersten musikalischen Schritte tat. Er ersetzte Rick Wakeman bei den „Strawbs“, als dieser zu „Yes“ ging. Von 1975 bis 1980 spielte er bei den „Bee Gees“ auch bei Live Auftritten. Und Weaver lieferte zahlreiche Anekdötchen aus seiner Zeit mit den Bee Gees.

Schön die Story zur Entstehung von „Saturday Night Fever“. Und als er den Song am Keyboard intonierte, wurde es turbulent im TAM. Alles stand auf und tanzte in den Stuhlreihen mit.

Bei den ersten Tönen von „How deep is your Love“ gab es dann auch schon mal eine Träne und heftige Emotionen bei dem einen oder anderen Besucher!

„Erinnerungen an die erste große Liebe!“

Massachusetts erzählt Geschichte und Geschichten: Auf einer großen Leinwand über der Bühne wurden Fotos, Videomitschnitte und Interviews gezeigt, und so war die Show mehr als nur ein musikalischer Rückblick. Es war ein Gesamtbild, dass man den Zuschauern bot und bei dem man viele Dinge erfuhr, die man bislang nicht kannte.

Internationales Tanztheater Duisburg trat ebenfalls auf

Kurze und informative Spielszenen führten zudem durch die Karriere der Gibb-Brüder. Bei der Vorstellung im TAM ließen die Tänzerinnen des „Internationale Tanztheaters Duisburg“ der Tanzwerkstatt Ulla Weltike die Disco-Ära noch zu einem optischen Erlebnis werden. In bunten Kostümen im Stil der 1960er und 70er Jahre verstärkten sie auch optisch den musikalischen Genuss bei „Staying alive“.

Die beiden Background - Sängerinnen präsentierten mit ihren faszinierenden Soloeinlagen Songs, die die Bee Gees für große Künstlerinnen wie Barbra Streisand und Dionne Warwick komponiert hatten und lockerten das musikalische Repertoire des Musicals dadurch noch zusätzlich auf. Alles in allem war es ein außergewöhnliches Event über drei außergewöhnliche Brüder. Eine Hommage an die „Bee Gees“, bei der die Stationen ihres Ruhmes als Musical auf die Bühne gebracht wurden.

Als „Zeitzeuge“ der Glanzzeit des Originals kamen viele schöne Erinnerungen zurück und es war viel mehr als nur ein Konzert:

„Ein Nostalgietrip par excellence“

Nach dem Konzert gab es einen dicht umlagerten Autogrammstand und die Künstler hielten eine gute Stunde aus um ihren Fans eine Erinnerung an dieses grandiose Konzert mit auf den Heimweg zu geben.

Einige Stimmen aus dem Publikum:

Herrlich! Hätte nicht geglaubt, dass die Jungs so gut sind! Einfach nur genial!

Blue Weaver einmal live zu sehen war einfach der Hammer! Und die Moderation war super!

Toll auch, dass man einen Duisburger Part mit eingebaut hat! Tolle Show vom Tanztheater!

Ein unvergesslicher Abend! Der Weg aus Köln hat sich gelohnt!

Eine Super Show und eine tolle Erinnerung an meine Jugend! Danke „Italian Bee Gees“!

Detlef Schmidt hat eine Fotostrecke hier eingestellt:

http://www.lokalkompass.de/duisburg/ratgeber/fotostrecke-erinnerung-wurden-wach-im-tam-beim-bee-gees-musical-bmassachusettsl-d291758.html

Autor:

Harald Molder aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen