Unwetter- Lage
Feuerwehr bereitet sich auf eine Vielzahl von Einsätzen vor

Aus Sicherheitsgründen wurde die Zeltstadt leer gezogen, die Feuerwehren im Stadtgebiet bereiten sich auf das Unwetter vor.
  • Aus Sicherheitsgründen wurde die Zeltstadt leer gezogen, die Feuerwehren im Stadtgebiet bereiten sich auf das Unwetter vor.
  • Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services
  • hochgeladen von Marcel Faßbender

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt ab den frühen Nachmittagsstunden vor zum Teil schweren Gewittern. Dabei besteht die Gefahr von heftigem Starkregen. Zudem können Sturmböen oder schwere Sturmböen, lokal auch Orkanböen auftreten.

Der Krisenstab der Stadt Duisburg hat daher in heutiger Sitzung beschlossen, alle geflüchteten Menschen, die an der Hamborner Straße in Zelten untergebracht sind, temporär – also für die Dauer des Gewitters - in sicheren Räumlichkeiten im Landschaftspark unterzubringen und zu verpflegen. Bereits in den Mittagsstunden wurden dazu die rund 700 Bewohner zum Landschaftspark gebracht. Ein Teil wurde mit einem Bus der DVG gefahren, der andere Teil wurde zu Fuß begleitet und dabei von der Polizei NRW unterstützt. Nach dem Unwetter geht es dann wieder zurück ins Zeltdorf. Zudem bereitet sich die Feuerwehr aufgrund der Unwetterwarnung auf eine Vielzahl von Einätzen durch Sturm und Starkregen vor.
Nach jetzigem Stand sollte die Gewitterfront in den Abendstunden bereits wieder abklingen.

Autor:

Lokalkompass Duisburg aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

34 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.