National Torwart Manuel Neuer war amüsanter Talkgast beim 19. Landhaustreff im Hotel Landhaus Milser

Manuel Neuer - Fußballer mit sozialem Engagement - war Talkgast beim 19. Landhaustreff
5Bilder
  • Manuel Neuer - Fußballer mit sozialem Engagement - war Talkgast beim 19. Landhaustreff
  • hochgeladen von Harald Molder

150 Gäste waren der Einladung der Gastgeber Rolf Milser und Antonio Pelle gefolgt und sie stellten wiederum ein breites Spektrum aus Sport, Wirtschaft, Handel und Politik dar.

Vertreten waren Gäste der Stadtwerke Duisburg, die „pape Gruppe“, die Wohnungsbau AG Duisburg, die Fa. Küchenwelt, CANON, Coca Cola, HSBC, die CUR Versicherung und die METRO, um nur einige zu nennen.

Zu den „besonderen“ Gästen zählten an diesem Abend der gebürtige Ratinger und Sportjournalist Heribert Fassbender, dessen „'n Abend allerseits" natürlich unverkennbar durch den Saal schallte und auch Ex „Hobbythek“ Moderator Jean Pütz war wieder erschienen.

Einige Besucher waren zum ersten Mal gekommen, man sah aber auch viele „Wiederholungstäter“.

In altbewährter Art war der Abend wiederum geprägt durch einen Wechsel von kulinarischen Genüssen, Talk und Show, bestens organisiert von Sigrid Köllmann, Assistentin der Geschäftsleitung, und gekonnt moderiert von WDR Urgestein Manni Breuckmann, der die Gäste zum „gefühlten“ 724. Landhaustreff begrüßte. Die ersten Lacher hatte er auf seiner Seite.

Bevor es zum Talk kam, wurde zunächst die Vorspeise, eine „Lachs Kräuterquark Terrine auf Salatbouquet“ gereicht.

Doch dann kam der „Mann des Abends“. Mit Manuel Neuer dem „Bayern“ Zugang, der früher „auf Schalke“ „und nicht in“, wie er betonte, spielte, hatte man einen Top Fußballer in das Landhaus Milser geholt, der darüber hinaus auch noch im sozial karitativen Bereich engagiert ist.

Und in einer guten halben Stunde entlockte Manni Breuckmann dem jungen Fußballer so manche Episode aus seinem Leben. Ganz der Typ „Wunsch Schwiegersohn“ waren seine Antworten zunächst zurückhaltend, wurden aber im Verlauf des Interviews pointierter und da kam dann sogar der ausgefuchste Manni Breuckmann ins Trudeln.

Das der obligatorische „Fan Test“ im Saal natürlich kaum Freunde der „Bajuwaren Elf“ sah und auch der Zuspruch für die Gelsenkirchener Kicker nicht allzu groß war, war verständlich. Da waren die MSV Fans wohl doch in der Überzahl.

Und das das Spiel in Schalke natürlich ein „Top Thema“ war, war zu vermuten. Dass es für ihn doch eine gewisse Emotionalität beinhaltete, leugnete Neuer nicht. 1986 in „Buer“ geboren, was er ganz besonders hervorhob, hatte das Spiel natürlich etwas ganz Besonderes, anders als bei der Feuertaufe gegen Aachen und Bremen. Neuer, der seit 1991 für den FC Schalke 04 spielte, durchlief sämtliche Jugend-Mannschaften des Clubs.

„Wir haben das Spiel bestens gemeistert! Ich war froh als es zu Ende war“ so sein Resumee. Man dürfe halt keine Schwäche zeigen.

Ob man denn eine gewisse Coolness trainieren könnte, wollte Breuckmann wissen.

„Da wächst man rein!“ war die Antwort des Keepers

Und dann auch der erste Lacher für Manuel Neuer, bei der Antwort auf die Frage, wie er denn das Interesse der Frauen für Fußball sieht. Süffisante Antwort: „Das hängt davon ab, wie sie gekleidet sind!“

Doch dann kam der Teil des Interviews, der eine gewisse Nachdenklichkeit in den Raum brachte. Mit der von ihm gegründeten und nach ihm benannten Manuel Neuer "Kids Foundation", die sich für sozial - benachteiligte Kinder einsetzt, hatte er die Gelegenheit natürlich genutzt, für diese zu werben, was ihm „ad hoc“ zwei großzügige Spenden a 500.- € einbrachte. Der „Technische Elektrogroßhandel TEG“ sowie Thomas Brag von der „Küchenwelt“ in Wanheim waren die Wohltäter.

Und Neuer erklärte den Anwesenden, dass es für ihn wichtig sei, jenen etwas zu geben, die auf ihrem Lebensweg nicht das Glück hatten, dass ihm in seiner Jugend beschieden war.

Das hierbei auch seine frühere Schule, die Gesamtschule „Berger Feld“ im Schatten der „Veltins Arena“, wo ein Mitschüler kein Geringerer als Mesut Özil war, nicht zu kurz kommt, ist für ihn besonders wichtig.

„Hier bekommt jedes Kind zum Mittag eine warme Mahlzeit! Denn es kann nicht sein, dass Schüler, deren Eltern das Essen nicht bezahlen können zusehen, wie die Anderen in der Mensa essen!“

„Es stimmt schon nachdenklich, wenn wir hier beim 3 Gänge Menü sitzen und man weiss, dass in NRW jedes dritte bis vierte Kind sozial benachteiligt ist!“ so Moderator Manni Breuckmann.

Eine schöne Aktion auch, das man 18 Heimkindern der Dortmunder Urbanus Schule eine Ferienfreizeit auf Ameland ermöglichen konnte, die sonst nie aus ihrem Umfeld herauskommen würden.

Und sogar Rennpferde starten für den guten Zweck. Die eingefahrenen Gewinne auf den Trabrennbahnen kommen voll und ganz der Stiftung zu Gute.
Und der nächste Lacher war wieder für Neuers brillante Antwort auf die Frage, ob er auch mal ein gutes Buch liest: „Ja, so Bücher von Philipp Lahm!“

Und die Zuhörer lernten an diesem Abend auch eine neue Wortschöpfung kennen, als Manni Breuckmann von Neuer als „Schlickenfänger“ sprach und dieser seinen brasilianischen Fußball Kollegen Rafinha als „brasilianischer Schlickenfänger“ bezeichnete. Und noch einmal die Lachmuskeln strapaziert.

Weiter ging es kulinarisch mit dem Hauptgang „Saltimbocca a la Romana“ Kalbsmedaillons mit Parmaschinken, frischem Salbei in Weißweinsauce und dazu Mangold und Rosmarinkartoffeln.

Danach ging es nahtlos weiter mit einem Auftritt der Extraklasse.
Auf der Bühne im Landhaus Milser standen die Top Comedians Silke Vennemann, Gilly Alfeo und Michael Müller. SIlke und Gilly vom „Tour-Ensemble“ des Kölner Improvisationstheater „Springmaus“ und der aus der Comedyserie „Switch Reloaded“ bekannte Michael Müller, der zum Gründungsensemble der „Springmaus“ gehört.

Gilly Alfeo, ein stolzer Sohn Siziliens, der neben glänzender Schauspielerei ein genialer Musiker mit Ausbildung - auch so was gibt es noch – ist und aus dem Pott kommt, in Köln lebt und gern Fußball spielt und dazu noch „gerner“ Karneval feiert.

Silke Vennemann, die als hochsportliche Schützin das Reisen und die Freiheit liebt. Ihre Muse gilt Kanufahrten und dem ländlichen Leben - das sie auf der Bühne voll auslebt. Mit ihrer locker flockigen Art hatte sie direkt einen dicken Pluspunkt bei den Zuschauern.

Und dann ein Brüller nach dem Anderen. Man stelle sich vor, dass diese aus zufällig zugerufen Sätzen wie „Felix Magath“ – „Lieber einen auf dem Kissen, als einen auf dem Gewissen“ – „Das Runde muss ins Eckige“ dann solch abstruse Stilblüten herauskamen wie „Lieber ein Gewissen statt Felix Magath“. Die Zuschauer bogen sich vor Lachen.

Sprachenwirrwarr dann beim Thema „Wie klappt es denn noch so im Eheleben!?“. Auf ein Signal stritten sich Silke Vennemann und Michael Müller abwechselnd in Deutsch und (vermeintlich!) Russisch über ihre Beziehung.

Gilly Alfeo wurde zum Gebärdendolmetscher für „Indonesischer Fußball“ und seine Gebärdensprache war herzerfrischend. Doch kurz bevor er dann den „Spagat“ zeigte, wurde das Spiel abgebrochen! Schade, dachte sich so mancher im Saal.

Und das das Thema „Bügeln“, dargeboten in den unterschiedlichsten Genres wie „Western“, „Krimi“, „Tango“, „Hiphop“ oder auch „Schlager“ zu perfekter Situationskomik und weiterer Strapazierung der Lachmuskeln dienen kann, stellte das „Trio infernale“ deutlich unter Beweis.

Als dann jedoch zum krönenden Abschluss Melanie Pieper von CANON in Mülheim und Detlef Strümpel, Geschäftsführer einer Duisburger Recyling Firma, als Puppenspieler ihr Können zeigten, und die Schauspieler Michael Müller und Gilly Alfeo, der einen Fensterputzer spielte, über die Bühne bewegen mussten, flossen Tränen „vor Lachen natürlich“!

Nach dem komödiantischen Teil folgte dann der krönende Abschluss mit dem Dessert „Moccaparfait mit Schokoträne an karamellisierten Früchten“.

Für den 14. November erwartet man mit Dr. Ludger Stratmann erneut einen Top Komödianten im Landhaus Milser.

Eine schöne Fotostrecke des Abends von LOKALKOMPASS Kollege Detlef Schmidt ist hier zu finden:

http://www.lokalkompass.de/duisburg/ratgeber/fotostrecke-national-torwart-manuel-neuer-war-amuesanter-talkgast-beim-19-landhaustreff-im-hotel-landhaus-milser-d94189.html

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen