Jede Menge „freudige Ereignisse“ an der Hamborner Helios St. Johannes Klinik
„Richtiger Babyboom“ im Kreißsaal

Prof. Dr. Frank Vandenbussche, Sektionsleiter Geburtshilfe, die Leitende Hebamme Bircan Demirci-Narci und Dr. Metin Degirmenci, Oberarzt der Neonatologie, bieten jetzt wieder einen Informationsabend für werdende Eltern an.
Foto: Helios
4Bilder
  • Prof. Dr. Frank Vandenbussche, Sektionsleiter Geburtshilfe, die Leitende Hebamme Bircan Demirci-Narci und Dr. Metin Degirmenci, Oberarzt der Neonatologie, bieten jetzt wieder einen Informationsabend für werdende Eltern an.
    Foto: Helios
  • hochgeladen von Reiner Terhorst

Im Verlauf des ersten Halbjahres 2021 ist in Deutschland die Zahl der Geburten teilweise deutlich gestiegen. Allein im März kamen nach Angaben des Statistischen Bundesamtes bundesweit über 65 000 Kinder zur Welt, zehn Prozent mehr als im Vorjahr. Das gab es zuletzt 1998. Auch in Duisburg lässt sich diese Tendenz erkennen, zumindest im Alt-Hamborner Kreißsaal.

An der Hamborner Helios St. Johannes Klinik kamen zwischen Januar und Juni rund zwölf Prozent mehr Babys zur Welt, das sind rund 50 Kinder mehr als im selben Zeitraum 2020. „Das Vertrauen der werdenden Eltern in unsere Geburtsstation ist ein großes Lob“, sagt Geschäftsführer Birger Meßthaler.

Auch das Team der Geburtshilfe und des Perinatalzentrums freut sich über den „Duisburger Babyboom“. Ob die Ursache allerdings pandemiebedingt ist, lässt sich nicht wirklich sagen. Der oben beschriebene geburtenstarke März zeigt eher, dass viele Schwangerschaften nach Ende des ersten Lockdowns entstanden sind. Corona hat nicht nur (vermeintlich) die Geburtenraten, sondern auch die Geburtshilfe selbst verändert.

Strengere Besuchsregelungen bis hin zu kompletten Besuchsverboten haben werdende Eltern bundesweit auf die Probe gestellt und voll Sorge auf die Geburt ihres Kindes blicken lassen. In der Helios St. Johannes Klinik durften die Väter der im letzten Jahr rund 800 dort zur Welt gekommenen Babys allerdings immer anwesend sein, wenn auch unter strengen Hygiene- und Schutzmaßnahmen.

„Wir haben unser Möglichstes dafür getan, damit beide Elternteile die Geburt erleben konnten“, sagt Prof. Dr. Frank Vandenbussche, Sektionsleiter der Geburtshilfe in Alt-Hamborn. Mittlerweile kann der Vater oder eine andere Begleitperson während der Geburt des Kindes wieder unbegrenzt dabei sein und auch die Familienzimmer können wieder genutzt werden. Voraussetzung ist aber weiterhin ein negativer PCR-Test, den die Klinik den Vätern vor Ort auch kostenfrei anbietet.

Vorab bietet das Helios St. Johannes Klinikum Informationsveranstaltungen für werdende Eltern an, den Storchentreff mit Kreißsaalführung und den Geburtsvorbereitungskurs. Derzeit finden diese Veranstaltungen noch digital statt. Der nächste Storchentreff ist am Montag, 26. Juli, um 18 Uhr. An diesem Abend vermitteln Ärzte aus Geburtshilfe und Neonatologie (Neugeborenenmedizin) sowie eine Hebamme wissenswerte Informationen rund um Schwangerschaft und Geburt sowie die erste Zeit von Mutter und Kind nach der Geburt.

Das Team geht aber auch auf die Abläufe, insbesondere in Zeiten von Corona, ein. Außerdem stehen die Experten für individuelle Fragen zur Verfügung. Alle weiteren Termine finden man auch auf der Homepage unter www.helios-gesundheit.de/duisburg. Bei weiteren Fragen zur Geburtshilfe oder für eine individuelle Geburtsplanung steht das Team am St. Johannes unter Tel. 0203 / 5462102 oder per E-Mail an andrea.santer@helios-gesundheit.de zur Verfügung. 

Darüber hinaus gab es der Klinik noch einen weiteren Grund zur Freude. Der Verein Kind im Krankenhaus (KiK) konnte jetzt durch eine Spende der Duisburger „Stiftung Kind“ neues Spielzeug im Wert von 500 Euro entgegen nehmen. „Damit haben wir das Spielzimmer der Kinder- und Jugendklinik an der Helios St. Johannes Klinik ganz schön aufgefrischt“, berichtet KiK-Vorsitzende Monika Scharmach und ergänzt: „Die Kinder waren begeistert.“

Autor:

Reiner Terhorst aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen