Zunächst Austausch über einen Messenger-Dienst
Selbsthilfe für soziale Phobie - virtuell

In Duisburg wird zurzeit eine geleitete Selbsthilfegruppe aufgebaut für Menschen, die aufgrund einer Sozialphobie stark eingeschränkt sind.
Zu diesem Krankheitsbild gehören Probleme wie - zum Beispiel - die Wohnung zu verlassen oder Kontakte zu Menschen aufzubauen.
Zu Beginn tauschen sich die Gruppenteilnehmenden erst einmal virtuell aus, d.h. mit Hilfe einer kostenlosen App. Später sollen Gruppentreffen und Freizeitunternehmungen hinzu kommen. Die Gruppe ist für Frauen und Männer gedacht.
Durch den Austausch mit Gleich-Betroffenen können die Teilnehmenden Verständnis und Akzeptanz erfahren und sich gegenseitig unterstützen.
Voraussetzung ist ein Vorgespräch, sowie Therapieerfahrung.
Interessenten melden sich bitte bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle Duisburg, unter 0203 - 60 99 041 oder per E-Mail unter selbsthilfe-duisburg@paritaet-nrw.org.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen