Unglaublich: Betrügerischer Schlüsseldienst verlangt von Duisburger 1.549 Euro für Öffnen einer zugezogenen Haustüre

Symbolfoto Polizei

Wie die Polizei jetzt mitteilt, hat ein betrügerischer Schlüsseldienst von einem Duisburger rund 1.549 Euro für die Öffnung seiner unverschlossenen Haustüre verlangt. Der 57-Jährige hatte sie zugezogen und den Schlüssel im Haus vergessen.

Die verständigten Handwerker versuchten am MIttwoch, 24. Oktober, zwischen 17 und 17.30 Uhr die lediglich zugezogene Türe zunächst ohne Beschädigung zu öffnen. Als ihnen dies nicht gelang, wechselten sie den Schließzylinder aus. Als die Männer ihm die Rechnung für eine halbe Arbeitsstunde inklusive der Anfahrt präsentierten, staunte der Duisburger nicht schlecht. Er zahlte dennoch den Rechnungsbetrag und erstattete - erst nachdem der Schlüsseldienst weg war - eine Strafanzeige wegen Wucher.

Die Polizei warnt vor solchen Betrugsmaschen und gibt folgende Tipps: "Erfragen Sie vorher den Preis einer Dienstleistung und die Anfahrtskosten. Erkundigen Sie sich auch bei bewährten örtlichen Anbietern. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und zur sofortigen Zahlung zwingen, auch wenn man Ihnen droht, die Türe wieder zu verschließen. Im Zweifelsfall rufen Sie die Polizei zu Hilfe."

Die Polizei NRW hat auf ihrer Homepage Verhaltenstipps zusammengestellt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen