Ratsherr und Bade- und Verkehrsvereins-Vorsitzender Simon Lübben engagiert sich für "sein" malerisches Nordseebad
In Carolinensiel die Seele baumeln lassen

Der malerische Museumshafen in Carolinensiel ist auch im Winter Idylle pur. Das Lichtermeer ist weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt.
Foto: privat
  • Der malerische Museumshafen in Carolinensiel ist auch im Winter Idylle pur. Das Lichtermeer ist weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt.
    Foto: privat
  • hochgeladen von Reiner Terhorst

Carolinensiel, das malerische Nordseebad an der ostfriesischen Küste direkt gegenüber der Insel Wangerooge, ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Denn auf die Jahreszeit abgestimmte Angebote zur aktiven Erholung oder zum ruhigen „Die Seele baumeln lassen“ gibt es dort in Hülle und Fülle.

In Carolinensiel-Harlesiel, dem einzigen Ort an der Nordsee mit drei Häfen, gibt es nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für ein regelrechtes Erwachen, Genießen und Erleben für Körper und Seele. Die Nordsee ist stets etwas ganz Besonderes und bietet Ruhe in unberührter Natur. Wer noch nie eine Wattwanderung in klarer Luft gemacht hat oder sich den „blanken Hans“ mit Orkanböen auf dem Deich um die Nase pfeifen ließ, der kennt die Nordsee nicht.

Wie wäre es mal mit einer „Teetied“, einer Zeremonie mit echtem Ostfriesentee, Kluntje und einer „Wolke“ Sahne. Oder man lässt sich an kälteren Tagen in den urigen Cafés und Hafenkneipen mit Eiergrog, Punsch, Feuerzangen-Bowle oder einem brennenden Friesengeist verwöhnen. Auch die historische Deichkirche in Carolinensiel sollte unbedingt besichtigt werden, handelt es sich doch um die einzige Kirche an der ostfriesischen Nordseeküste, die auf einem Deich gebaut ist. Carolinensiel ist zudem der Sitz des Deutschen Sielhafen-Museums, das in drei Häusern imposante Einblicke in die Geschichte der deutschen Seefahrt bietet.

Abwechslung zu jeder Jahreszeit

Zu jeder Jahreszeit ist zudem für reichlich Abwechslung gesorgt. Selbst im Winter hat der Ort viel zu bieten. Dann lädt etwa ein großes Lichtermeer zum anheimelnden Verweilen und Erholen ein, mit einem fast 20 Meter hohen beleuchteten Weihnachtsbaum auf einem Ponton mitten im Wasser des Museumshafens. Das passende Umfeld, so richtig die Seele baumeln zu lassen!
Der Baum wird immer am Samstag vor dem 1. Advent aufgestellt. Ab dem ersten Adventswochenende bis ins Neue Jahr leuchtet das von Ortsvorsteher Eike Cornelius diesmal am Samstag, 1. Dezember, 18 Uhr, mit Knopfdruck „freigegebene“ Carolinensieler Lichtermeer. Dann startet auch der attraktive Wintermarkt am Museumshafen, der immer von Donnerstag bis Sonntag geöffnet ist.

Simon Lübben, engagierter Tourismus-Fachmann, Ratsherr und Vorsitzender des Bade- und Verkehrsvereins Carolinensiel, engagiert sich seit langen Jahren für "sein" malerisches Nordseebad. Als Inhaber einer schmucken und großzügig gestalteten Ferienwohnanlage, am ruhigen Marie-Ulfers-Weg und dennoch im Ortszentrum gelegen, hat er für die Leserinnen und Leser des Wochen-Anzeigers Duisburg schon öfter Reisen zur Verfügung gestellt. So auch in der Krönungsausgabe vom 14. November. 

Die gerade erst renovierten und modern ausgestatteten Ferienwohnungen von Simon Lübben verfügen allesamt über einen kostenlosen Internetanschluss über WLAN. Nähere Informationen im Internet unter www.fewo-luebben..de oder unter Tel. 04464 / 8060.

Zu den Verlosungen in der Krönungsausgabe kommen Sie hier

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen