Motorsport
ADAC Total 24h-Rennen 2019, Duisburger Piloten im Einsatz

Maximilian Götz vom AMC Duisburg e. V. im Einsatz auf der Nordschleife
3Bilder
  • Maximilian Götz vom AMC Duisburg e. V. im Einsatz auf der Nordschleife
  • Foto: Yvonne Bohrer / Motorracetime.de
  • hochgeladen von Cornelia Simon

Die Vorbereitungen auf das größte Rennen der Welt laufen auf vollen Touren: Vom 20. bis 23. Mai strömen rund 200.000 Fans zum ADAC TOTAL 24h-Rennen an die legendäre Nürburgring-Nordschleife, um den über 150 startenden Rennwagen beim Fight um den prestigeträchtigsten Sieg auf der längsten permanenten Rennstrecke der Welt zuzujubeln. Wer beim im Kampf der mächtigen GT3-Boliden, der agilen Tourenwagen und der vielen Cup-Klassen die Nase vorne haben wird, darüber spekulieren die Fans jedes Jahr erneut – und die besten Anhaltspunkte geben die Nordschleifenrennen im Vorfeld. Sie deuten auf ein spannungsgeladenes 24h-Rennen, bei dem das Pendel zugunsten der Vorjahressieger ausschlagen könnte. Die 24h-Titelverteidiger von Manthey Racing holten beim dritten Lauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft einen Porsche-Doppelsieg und hinterließen einen starken Eindruck. Beim 24h-Qualifikationsrennen schlug dann jedoch die Stunde der BMW-Teams, die einen Dreifachsieg herausfuhren. Aber auch Audi und Mercedes-AMG zeigten sich bei diesem finalen Test vor dem 24h-Rennen bestens aussortiert und mischten in der Spitzengruppe mit. Motorsport-Fans haben allen Grund, sich ihren Logenplatz für das 24h-Rennen jetzt zu sichern. Bei eventimsports.de sowie auf www.nuerburgring.de sind Online-Ticketshops eingerichtet. Die Hotline 01806 991185 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, max. 0,60 €/Anruf aus den Mobilfunknetzen) nimmt ebenfalls Bestellungen entgegen.

Mit an den Start der 24h sind auch Duisburger und AMC Piloten. In der Klasse SP9, den starken GT Boliden startet vom AMC Duisburg Kenneth Heyer auf dem Mercedes AMG GT3 vom Team GetSpeed Performance. Mit der Start-Nr. 48 geht Maximilian Götz und Lance David Arnold für das Mercedes AMG Team Mann Filter in das Rennen. Mit einem BMW Z4 GT3 geht Peter Posavac im Tema Speedline Racing an den Start. Michael Bohrer geht wie bei der VLN mit dem Renault Clio RS in der Klasse SP3 für AVIA Racing durch die Grüne Hölle. Im aufkleben.de Renault Clio RS greift sein Bruder Sebastian ins Lenkrad.

Neben den TOTAL 24h-Rennen bestreiten auf der Nordschleife die 24h-Classic und die FIA WTCR ihre Rennen. Beim einzigen Rennen der FIA WTCR in Deutschland bestreitet Benjamin Leuchter auf dem VW Golf GTI TCR die Rennen. Bei den 24h-Classic setzt das Rüddel Racing Team zwei Ford Escort RS 1600 MK 1 ein. Die eine Fahrerpaarung sind Heinz Schmersal und Mike Stursberg, die andere Albert Weinzierl und Günther Schindler. Die Renndistanz der ADAC 24h-Classic auf der Nordschleife beträgt drei Stunden.

Alles weiter Wichtige zum ADAC TOTAL 24h-Rennen gibt es unter www.24h-rennen.de oder www.motorracetime.de.

CS + YB / Motorracetime.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen