Folgt am Freitag in Essen der neunte Sieg in Serie? Sonntag kommt Erfurt
Auch die Piranhas konnten die Füchse nicht stoppen

Nach der Gala gegen Herne war am vergangenen Freitag gegen Rostock Geduld angesagt. Die Füchse ließen sich vom fehlenden Abschlussglück nicht irritieren, kämpften tapfer weiter und wurden schließlich für ihren Einsatz belohnt. Besonders bemerkenswert: Alle drei Treffer wurden in Überzahl erzielt.
  • Nach der Gala gegen Herne war am vergangenen Freitag gegen Rostock Geduld angesagt. Die Füchse ließen sich vom fehlenden Abschlussglück nicht irritieren, kämpften tapfer weiter und wurden schließlich für ihren Einsatz belohnt. Besonders bemerkenswert: Alle drei Treffer wurden in Überzahl erzielt.
  • Foto: Justin Herschfeld
  • hochgeladen von Andreas F. Becker

Langsam wird's unheimlich! Sage und schreibe 24 Punkte holte Eishockey-Oberligist Füchse Duisburg aus den letzten acht Partien. Auch die Rostock Piranhas mussten am vergangenen Freitag die Stärke der Schwarz-Roten anerkennen. Mit 3:1 (0:0, 2:1, 1:0) entschied das Team von Didi Hegen und Uli Egen die Partie für sich.

Damit haben die Füchse mit nunmehr 25 Punkten auf Rang drei der Tabelle etabliert. Nächster Gegner des Teams der Stunde sind am Freitag die Essener Moskitos. Um 20 Uhr startet die Partie am Essener Westbahnhof.

Für die Füchse eine wunderbare Gelegenheit sich für die 2:6-Niederlage im Hinspiel zu revanchieren. Während der EVD nach der Niederlage gegen Essen alle nachfolgenden Spiele für sich entscheiden konnte, lief es für die Essener nach dem Erfolg in Duisburg alles andere als rund. Nur drei der folgenden acht Spiele konnte man gewinnen, hinzu kam, dass man die Punkte des Heimsiegs gegen die Crocodiles Hamburg am Grünen Tisch verlor. So kommt es, dass die Essener derzeit mit 13 Punkten nur Rang zehn belegen.

Am vergangenen Freitag gelang den Mücken allerdings trotz 2:4-Rückstand ein 5:4-Erfolg nach Verlängerung gegen die Hannover Scorpions. Die Füchse dürften gewarnt sein und bei einem Derby dürfte in der Regel die Tagesform entscheiden.

Nach der Partie in Essen steht am kommenden Sonntag, um 18.30 Uhr, das Heimspiel gegen Black Dragons aus Erfurt an. Der Tabellenvorletzte dürfte mit Vorsicht zu genießen sein, gelang ihm doch am Sonntag zuhause ein 3:2-Overtime-Erfolg gegen die Tilburg Trappers. Das schafft auch nicht jeder!

Autor:

Andreas F. Becker aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.