Kreispokal Luftgewehr Auflage
Auch in den Ferien am Start

Wenn DuisburgSport dem Schießssport in Rheinhausen mit der dreiwöchigen Schließung der Sporthalle Krefelder Straße eine Sommerpause verordnet, heißt das nicht, dass die Sportschützen des BSV Rheinhausen-Bergheim untätig bleiben. Besonders nicht, wenn der Kreispokal Luftgewehr-Auflage ansteht.

Zum sommerlichen Leistungsvergleich traten die Rheinhauser Holger Heinz (Herren II), Markus Wolfgarten (Senioren I m), Harald Breuer und Klauspeter Hennes (Senioren II m), Monika Breuer (Senioren II w), Walter Heßhaus (Senioren III m) und Rolf Kroniger (Senioren IV) im Schützenhause des SV Moers-Vinn mit seinem brandneuen elektronischen Schießstand gegen ihre Kreiskollegen aus Asberg, Rheurdt, Hülsdonk, Vinn, Neukirchen-Vluyn und Budberg an. Dabei stand neben dem Wettkampf auch das gesellige Zusammensein im gemütlichen Vinnerschützenhaus im Vordergrund – schließlich trifft man sich sonst nur einmal im Jahr bei den Kreismeisterschaften im eher nüchternen Umfeld des Kapellener Henri-Guidet-Sportzentrum.

Dennoch konnten sich die Rheinhauser auch dieses Jahr wieder über einige gute Platzierungen freuen. So wurde Holger Heinz mit 295,4 Ringen dritter in seiner Altersklasse hinter dem Vinner Sebastian Bunde (301,2) und dem Rheurdter Marcel-Martin Doll (302,0), beide eigentlich Freihandschützen in der Bezirks-, bzw.Landesliga. Ebenfalls dritte wurde Monika Breuer (296,2) nach Johanna Kämmerer (SV Neukirchen, 297,4) und Kornelia Eloo (SV Moers Hülsdonk, 303,1). Einen zweiten Platz sicherte sich Harald Breuer mit 302,0 hinter Karl-Werner Minuth von den Sportschützen Rheurdt (306,6).

Nicht nur den ersten Platz in seiner Altersklasse, sondern gleich das Tagesbestergebnis holte Walter Heßhaus nach Rheinhausen. In der letzen Lage des Tages ging er an den Start und zog noch an den beiden Asberger Harry Möhrke (307,1) und Klaus Fischer (304,7) vorbei. Auf dem Kurs zu einem Spitzenergebnis war schließlich auch Rolf Kroniger mit 100,8 in der ersten und 101,5 in der zweiten Serie – bis fünf Schuss vor Ende des Durchgangs seine Anschütz den Dienst verweigerte und ihn bei 69,7 hängen ließ. 272,0 Ringe bedeutete den mit Abstand letzten Platz im Feld, womit auch die zweite Mannschafts aus Walter Heßhaus, Rolf Kroniger und Klauspeter Hennes mit 875,5 Ringen auf Platz zwölf hängen blieb, während die erste aus Harald und Monika Breuer und Markus Wolfgarten mit 886,4 auf Platz zehn landete.

Autor:

Daniela Breuer aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.