Duisburger David Behre holte Staffelgold und solo Bronze bei Paralympics in Rio

Die Deutsche 4x100m Staffel (T42-T47) mit v.l. Markus Rehm, David Behre, Felix Streng und Johannes Floors waehrend der Rio 2016 Paralympic Games am 12.09.2016 im Estadio Olimpico Joao Havelange in Rio de Janeiro (Brazil). Foto: Beautiful Sports / Axel Kohring
2Bilder
  • Die Deutsche 4x100m Staffel (T42-T47) mit v.l. Markus Rehm, David Behre, Felix Streng und Johannes Floors waehrend der Rio 2016 Paralympic Games am 12.09.2016 im Estadio Olimpico Joao Havelange in Rio de Janeiro (Brazil). Foto: Beautiful Sports / Axel Kohring
  • hochgeladen von Lokalkompass Duisburg

Der gebürtige Duisburger David Behre hat bei den Paralympics in Rio mit der 4 x 100 Meter-Staffel der Männer sensationell Gold geholt und dann noch eins drauf gesetzt: mit Bronze über 200 Meter.

Es war ein toller Tag für die Leichtathleten am fünften Wettkampftag der Paralympics in Rio de Janeiro. Das 4 x 100 Meter-Staffel-Team mit den Leverkusener Athleten Markus Rehm, David Behre, Felix Streng und Johannes Floors holte in der Klasse T42-47 sensationell Gold in paralympischer Rekordzeit von 40,82 Sekunden. Silber ging in 42,04 Sekunden an Gastgeber Brasilien, Bronze an Japan in 44,16 Sekunden.
Die USA überquerten die Ziellinie als Erstes mit Weltrekord, wurden aber nachträglich wegen eines Wechselfehlers disqualifiziert. Behre sagte: „Das sind heiße Wechsel, da kann sowas passieren. Wir trainieren das jeden Dienstag in Leverkusen zusammen, weil unser Trainer Karl-Heinz Düe da voll auf die deutschen Tugenden setzt, alles richtig zu machen. Er ist ein alter Fuchs, er wusste, dass wir es über die Wechsel schaffen können.“ Streng, der die zwei Tage davor noch erkältet das Bett gehütet hatte, fügte hinzu: „Die Amerikaner kamen danach trotzdem und haben uns gratuliert, das war eine große Geste. Wir haben auch großen Respekt vor ihnen und freuen uns auf die nächsten Rennen gegen sie.“
Nach seiner Goldmedaille mit der Staffel hat David Behre knapp zwei Stunden später auch noch Bronze über 200 Meter gewonnen. Behre rannte in Europarekordzeit von 21,41 Sekunden zu Bronze, seine erste Einzelmedaille bei Paralympics. „Das ist etwas ganz Besonderes – und dann auch noch direkt nach dem Staffelgold“, sagte Behre, der die Goldmedaille bei der abschließenden Siegerehrung für die 200 Meter einfach in die Hosentasche steckte. Es war zudem ein tolles Geschenk, denn der gebürtige Duisburger feierte am Dienstag seinen 30. Geburtstag.

Die Deutsche 4x100m Staffel (T42-T47) mit v.l. Markus Rehm, David Behre, Felix Streng und Johannes Floors waehrend der Rio 2016 Paralympic Games am 12.09.2016 im Estadio Olimpico Joao Havelange in Rio de Janeiro (Brazil). Foto: Beautiful Sports / Axel Kohring
David Behre; Fotoshooting TSV Bayer 04 Leverkusen / Behindertensportabteilung am 22.06.16 im Leichtathletikstadion in Leverkusen (Deutschland). Foto: BEAUTIFUL SPORTS/Axel Kohring
Autor:

Lokalkompass Duisburg aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.