Ennatz-Film feierte Premiere

Die Premiere wurde am Samstag groß gefeiert und viele Weggefährten waren mit dabei. Olaf Thon erinnerte an die gemeinsamen Schalker Jahre. Links neben ihm der Regisseur Adnan G. Köse. Das aktuelle MSV-Maskottchen Ennatz (unten rechts) durfte natürlich auch nicht fehlen.Fotos: Hannes Kirchner
10Bilder
  • Die Premiere wurde am Samstag groß gefeiert und viele Weggefährten waren mit dabei. Olaf Thon erinnerte an die gemeinsamen Schalker Jahre. Links neben ihm der Regisseur Adnan G. Köse. Das aktuelle MSV-Maskottchen Ennatz (unten rechts) durfte natürlich auch nicht fehlen.Fotos: Hannes Kirchner
  • hochgeladen von Marcel Faßbender
Wo: Theater am Marientor, 47051 Duisburg auf Karte anzeigen

Bernhard Dietz wurde am Samstag bei der Premiere im Theater am Marientor gewürdigt

Was hat der Mann in seiner Karriere nicht alles erlebt? Er führte den MSV als Kapitän durch erfolgreiche Zeiten, erreichte sogar das UEFA-Cup Halbfinale. Sein größter Höhepunkt dürfte der Sieg bei der Europameisterschaft 1980 als Kapitän gewesen sein. Zu berichten gibt es einiges über ihn, das dachten sich auch Adnan G. Köse und Thorsten Ippendorf, die sein Leben verfilmten.

„Ennatz Dietz - eine Zebralegende“ - so lautet der prägende Titel des Films, den sich am Samstag 1.500 Zuschauer im vollbesetzten TaM angesehen haben. In seiner Fußballkarriere hat Dietz immer um jeden Zentimeter Rasen gekämpft und seine Mannschaften mit dem absoluten Willen nach vorne getrieben. Kurz vor der Premiere erlitt er einen Herzinfarkt, und die Sorge um Ennatz war groß. Der 70-Jährige kämpfte sich aber auch dieses Mal wieder schnell zurück und ließ es sich nicht nehmen, persönlich bei der Premiere dabei zu sein. Zusammen mit seiner Frau Petra fuhr er stilecht in einem VW Käfer vor. Begrüßt wurde er schon am Eingang von seinen Fans mit sehr viel Applaus. Er bedankte sich sehr für die Anteilnahme und die Unterstützung. Von allen Seiten habe er gute Genesungswünsche erhalten, die ihm halfen, schnell wieder auf die Beine zu kommen. Die beiden Regisseure und bekennende Ennatz-Fans wollten der Legende im deutschen Fußball durch einen Film eine Erinnerung schenken. 15.000 Euro Budget nahmen sie dafür in die Hand und schufen damit den 90-Minuten-Film.

Ennatz, die treue Seele

Dietz hatte in seiner Karriere viele Spiele über 90 Minuten gespielt und sich durch seinen Einsatz immer wieder ausgezeichnet. Er selbst blieb stets bescheiden und hielt sich, trotz seiner Erfolge, immer vornehm zurück, so äußerte er sich auch nach der Premiere: „Ich habe die Fans immer als meinen Arbeitgeber verstanden.“ Für die Fans des MSV lief er in der Zeit von 1970 bis 1982 insgesamt in 394 Spielen auf und erzielte als Verteidiger 70 Tore. 1982 wechselte er zum FC Schalke 04 und spielte dort bis 1987. In 135 Spielen für die Schalker traf er achtmal. Nach seiner Spielerkarriere trainierte er unter anderem den VfL Bochum, Rot-Weiß Ahlen und half zwischendurch auch mal beim MSV aus. Seit 2010 ist er im Vorstand des MSV tätig, sein Herz ist immer in Meiderich geblieben.
Ehemalige Weggefährten und Mannschaftskollegen erwiesen Dietz bei der Premiere die Ehre. Horst Hrubesch, der aktuell die deutsche Nationalmannschaft der Frauen trainiert, erinnerte sich noch sehr gut an den EM-Sieg in Rom. Die ehemaligen Bochumer Spieler Paul Freier und Frank Fahrenhorst feierten ihren ehemaligen Trainer und wünschten ihm weiterhin alles Gute.
Nach dem Abspann gab es im TaM kein Halten mehr, und es gab minutenlang, tosenden Applaus von den Fans für ihren Ennatz. Viele der Zuschauer haben Dietz nie spielen sehen, dennoch sind seine Geschichten unvergessen und prägen den MSV bis heute mit. Sie schätzen den sympathischen Familienmenschen, der mit Freude seine Freizeit zusammen mit seiner Frau Petra und den Enkelkindern genießt. Mit seiner Frau Petra fuhr Bernhard Dietz in einem Käfer vor das TaM. Dort wurde er begeistert empfangen. Die Schalker Legende Olaf Thon erinnerte sich an die gemeinsame Zeit mit Dietz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen