Didi Schacht liest im Haus Birken aus seiner Autobiografie
Erinnerungen eines Kämpfers

Sie freuen sich auf die Autorenlesung. V.l. Christian Birken, Didi Schacht und Wirtin Renate Fonferek.
2Bilder
  • Sie freuen sich auf die Autorenlesung. V.l. Christian Birken, Didi Schacht und Wirtin Renate Fonferek.
  • Foto: Hertha Hamborn
  • hochgeladen von Reiner Terhorst

„Der Kämpfer – Schicht im Schacht“ lautet der Titel des Buches von Dietmar „Didi“ Schacht. 50 Jahre am Ball, oder besser gesagt, am Fußball, haben eine Menge Erinnerungen hevorgerufen, die er seinen Lesern launig und unterhaltsam zum Besten gibt.

Aus seinen Lesern werden Hörer, wenn er am Freitag, 22. Oktober, 19.30 Uhr, im Haus Birken, dem Vereins- und Stammlokal des SC Hertha Hamborn an der Gerlingstraße 176, aus seiner mit Anekdoten reich gespickten Autobiografie Bekanntes und Unbekanntes vorträgt. Die Lesung ist für Didi so etwas wie ein Heimspiel, war er doch selbst einmal Trainer des Neumühler Traditionsclubs.

Zu dem langjährigen, bereits länger verstorbenen Hertha-Urgestein Günther Birken und dessen Sohn Christian, der den Verein auch schon eine geraume Zeit führt, hat Dietmar Schacht stets freundschaftliche Kontakte gepflegt und pflegt sie immer noch. „Für Freundschaften ist nie Schicht im Schacht“, sagt der Kämpfer, der am kommenden Dienstag seinen 59. Geburtstag feiert, und somit ein Jahr vor dem „Sechszigsten“ steht. „Da darf doch schon ein wenig mehr zurückblicken“, ergänzt er.

Kurzweilig
und lebhaft

Seine Geschichten sind kurzweilig, lebhaft und reichhaltig. Und interessant für die Fußballfans ebenfalls, aber nicht nur für die. Wie war das damals, als Didi mit acht Jahren seine Leidenschaft für das runde Leder entdeckte? Als er für den MSV kickte und später für Schalke, genau zu der Zeit, als die Knappen von „Sonnenkönig“ Eichberg „regiert“ wurden?

Schacht coachte Hertha Hamborn genauso wie etwa die deutsche Nationalmannschaft für Menschen mit Behinderung, den FC Vaduz in Liechtenstein oder Frauen-Bundesligist Bad Neuenahr. Didi hat eine Menge zu erzählen, Und genau das wird er am 22. Oktober im Haus Birken tun. Schon jetzt gibt es eine rege Nachfrage. Mit fünf Euro ist man dabei. Und einen Teil des Eintrittsgeldes lässt Schacht der Hertha-Jugend zukommen. So ist er eben.

Karten-Info

Die Lesung findet unter der 2G-Regel (geimpft, genesen) statt. Reservierungen sind bei Christian Birken unter Tel. 0173 / 3639240 oder im Haus Birken unter 0203 / 4798316 möglich.

Sie freuen sich auf die Autorenlesung. V.l. Christian Birken, Didi Schacht und Wirtin Renate Fonferek.
Didi Schacht (l.) und Christian Birken haben nicht nur dieselbe Frisur, sondern pflegen seit vielen Jahren eine freundschaftliche Verbindung. Und Kämpfer im Leben sind sie ohnehin.
Autor:

Reiner Terhorst aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen