MSV-Mittelfeldspieler Yassin Ben Balla hofft auf den Aufstieg
„Für mich ist das ein guter Schritt hier“

Im Gespräch gab sich Ben Balla locker und entspannt. Im Anschluss zeigte er sein Können mit dem Ball auf dem Trainingsplatz in Meiderich.
2Bilder
  • Im Gespräch gab sich Ben Balla locker und entspannt. Im Anschluss zeigte er sein Können mit dem Ball auf dem Trainingsplatz in Meiderich.
  • Foto: Bartosz Galus
  • hochgeladen von Marcel Faßbender

Zum Auftakt in die Mission Wiederaufstieg gab es für den MSV Duisburg gegen den FC Ingolstadt ein 1:1. Mittelfeldspieler Yassin Ben Balla stand wieder von Anfang an auf dem Platz und möchte, zusammen mit seinen Teamkollegen, am Ende der Saison den Aufstieg in die Zweite Liga feiern. Im Gespräch mit der Sportredaktion des Wochen-Anzeigers gab er sich locker und entspannt, beim MSV zu spielen macht ihn sehr froh und stolz.

Der 23-jährige Mittelfeldspieler, der im französischen Valenciennes aufgewachsen ist, kam vor der Saison vom Reviernachbarn Rot Weiß Oberhausen an die Wedau. Wenn er an das Trainingslager zurückdenkt, dann ist er voll des Lobes: „Die Vorbereitung war sehr gut, wir haben viel gearbeitet und eine gute Kondition. Wir sind sehr gut vorbereitet für die restlichen Spiele in der Rückrunde.“

Lob für die treuen Fans

Sein Vertrag bei den Ze-bras gilt noch bis zum 30. Juni, auf dem Platz hat er sich etabliert und fehlte bisher nur in vier Spielen, allerdings verletzungsbedingt. Gegen eine Verlängerung seines Engagements hätte er nichts einzuwenden: „Ich fühle mich gut und mit der Mannschaft passt's. Es sind viele junge Spieler, und es ist eine gute Stimmung und eine gute Mischung im Team.“
Der gute Tabellenplatz im Kampf um den Aufstieg in die Zweite Liga ist das Ergebnis einer starken Mannschaftsleistung. Ben Balla betont aber auch, wie wichtig die Fans des MSV sind: „Ich finde die Fans überragend, die machen immer gute Stimmung. Nicht nur bei uns zuhause, auch bei Spielen auf der anderen Seite von Deutschland unterstützen sie uns, das ist super für die Mannschaft.“
Der eine oder andere Fußballprofi hat ein bestimmtes Ritual, bevor er auf dem Platz geht. Der eine zieht den linken Schuh zuerst an, der andere hört sich vor dem Spiel noch einmal sein Lieblingslied an. Ben Balla verzichtet auf solche Dinge, für ihn ist nur eines von Bedeutung: „Mir persönlich ist wichtig, was auf dem Platz passiert, alles andere zählt nicht.“ Nervosität ist für ihn auch kein großes Thema: „Vor den Spielen bin ich nicht nervös, weil ich weiß, was ich machen muss.“
Wenn der Ball nicht rollt und Ben Balla zwischen den Spielen und Trainings frei hat, dann lässt er es auch ruhig angehen: „Ich versuche, immer gut zu regenerieren, ich schlafe dann gerne ein bisschen mehr. Ich treffe mich auch gerne mit Freunden und versuche zu entspannen.“

Die Familie als Anker

Gute Regeneration ist ihm wichtig, um bei Kräften zu bleiben und den Kopf frei zu kriegen. Seine persönlichen Lieblingsspieler, an denen er sich orientiert, sind N’Golo Kanté vom FC Chelsea, der auf derselben Position spielt. Frenkie de Jong vom FC Barcelona und Marco Verratti von Paris St. Germain gehören ebenfalls zu seinen Idolen, denen er gerne nacheifert.
Zum Fußball ist Ben Balla durch seine Familie gekommen, die den Sport liebt und lebt: „Mein Onkel hat Fußball gespielt, mein anderer Onkel war Trainer, der hat mich dann auch trainiert. Keiner war Fußball-Profi. Aber immer, wenn sich die ganze Familie trifft, machen wir ein großes Spiel mit Onkel und Cousinen. Wir spielen dann alle zusammen, das ist ein großer Spaß für alle. Als kleiner Junge habe ich immer Fußball gespielt, mit meinen Kollegen oder meinem Bruder. Meine Familie kommt mich auch oft in Duisburg besuchen und guckt sich die Spiele an.“
Wenn Ben Balla an seinen bisherigen Karrierehöhepunkt denkt, dann muss er nicht lange überlegen: „Mein bester Moment für mich ist die Zeit, als ich hier in Duisburg unterschrieben habe. Es ist ein großer Verein mit einem riesen Stadion und vielen Fans.“ Falls es mit dem Aufstieg klappen sollte, dann wäre das natürlich der bisher absolute Höhepunkt, Ben Balla gibt sich aber ruhig und denkt mit seinem Team noch nicht so weit: „Der Aufstieg ist unser Ziel, wir schauen aber von Spiel zu Spiel und bleiben mit den Füßen am Boden.“
In Duisburg ist der 23-Jährige angekommen und verbringt hier gerne seine Freizeit: „Ich fühle mich wohl hier, manchmal gehe ich zum Innenhafen oder spaziere durch die Stadt.“ Vor kurzem war die komplette Mannschaft beim Circus FlicFlac. Ein schöner Abend für Ben Balla, der viel Spaß bei der Show hatte.
Gute Unterhaltung wollen er und seine Mitspieler auch den Fans in der Hinrunde liefern, hoffentlich mit einem Happy End für alle Beteiligten. Ben Balla ist von der Harmonie und dem Zusammenspiel überzeugt: „Ich finde, wir haben eine gute Mannschaft, und es macht Spaß zu spielen.“ Der Spaß soll nicht zu kurz kommen, Yassin möchte seinen Teil zum Erfolg beitragen und fiebert jedem Spiel entgegen.

Im Gespräch gab sich Ben Balla locker und entspannt. Im Anschluss zeigte er sein Können mit dem Ball auf dem Trainingsplatz in Meiderich.
Gegen Ingolstadt war Ben Balla von Anfang an wieder am Ball. Am Ende wurde die Tabellenspitze mit einem 1:1 gegen Ingolstadt verteidigt.
Autor:

Marcel Faßbender aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.