Herren 2 zeigen erneut Moral

Wie so oft in der laufenden Saison musste Coach Andreas Rimpler mit einer durch zwei Herren verstärkten u18 in der Basketballherrenbezirksliga antreten, diesmal im Heimspiel gegen TuS 84/10 Essen. Da die Jugendspieler zudem direkt im Anschluss an das Herrenspiel noch zum Jugendlokalderby gegen Lintfort ran mussten, lief neben zwei Herrenspielern auch noch der Coach selber auf.

Aufgrund der ungleichen Wettbewerbsbedingungen, insbesondere dem Fehlen erfahrener Center war die Messe erwartungsgemäß früh bestellt. Die Gäste konnten unter den Körben walten und schalten, da die Westler körperlich einfach nicht gegenhalten konnten. Und auch die Dreierschützen kamen aus der Corner immer wieder ungehindert zum Erfolg. Nach sechs Minuten schien sich beim 1:19 Zwischenstand ein Desaster anzubahnen. Doch eine Auszeit von Coach Rimpler stoppte nicht nur den Lauf der Essener. Vielmehr besannen sich die BGler auf Ihre Grundtugenden, den Kampf und konnten so das restliche Viertel ausgeglichen gestalten. Die Frage nach dem Sieger war dennoch beim 6:24 Zwischenstand bereits beantwortet.

Im zweiten Viertel stellten die Westler die Zone um, um den Gegnern nicht mehr so einfache Dreipunktewürfe aus den Ecken zu erlauben, was im Großen und Ganzen auch besser gelang. Gleichwohl war die körperliche Überlegenheit der Essener zu deutlich, so dass es für die Gastgeber nur darum gehen konnte, sich weiter anständig zu präsentieren und die Niederlage möglichst in Grenzen zu h:alten. Ein Unterfangen, das weitestgehend auch gelang, wuchs der Rückstand bis zur Halbzeit auf 18:48 an.

Trotz dieses Zwischenstandes ließen die BGler die Köpfe nicht hängen, resignierten nicht, sondern wehrten sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Und immer wieder zeigten die Westler in der Offense, dass sie auch durchaus spielerisch überzeugen konnten. Manche gelungene Aktion wurde dann auch prompt mit Szenenapplaus der Zuschauer honoriert. Die Gastgeber belohnten sich so immer wieder, konnten das Viertel am Ende sogar ausgeglichen gestalten, so dass man mit einem achtbaren 37:67 Rückstand ins Schlussviertel gehen konnte.

In diesem wurde dann der längste Jugendspieler für das nachfolgende Jugendspiel geschont. Bei den Spielern machte sich auch der Kräfteverschleiß bemerkbar, zumal die beiden Seniorenspieler durchspielen mussten. Die Gäste konnten so den Vorsprung wieder ausbauen, ohne dass dadurch die Leistung der BGler geschmälert wurde. Am Ende konnte die Niederlage mit 47:84 in Grenzen gehalten, so dass auch im zweiten Rückspiel der Saison ein besseres Ergebnis erreicht werden konnten.

Coach Andreas Rimpler war deshalb auch mit dem Spielverlauf zufrieden: „Die Einstellung und Moral sowie der Teamgeist der Jungs ist einfach vorbildlich. Trotz körperlicher Unterlegenheit lassen sie zu keinem Zeitpunkt die Köpfe hängen, sondern kämpfen weiter. Bei den Jugendspielern merkt man, wie sie von Spiel zu Spiel besser werden, sich an das härtere und schnellere Spiel in der Bezirksliga gewöhnen. Vorbildlich auch die Einstellung der beiden Senioren Isa und Lukas, die sich für das Team opfern und die Jugendspieler immer wieder unterstützen.“

Es spielten:
Isa Sal (15 Punkte/1 Dreier), Lukas Morawski (14/1), Teminijesu Oloyede (8), Melih Aslan (6/1), Dennis Meling (4), Andreas Rimpler, Tugkan Ulukan

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen