Die Harbecker Halle war gut besucht
Internationaler Florett-Pokal in Mülheim a. d. Ruhr

Julian und Ilyas
9Bilder

Am 15. Und 16. Februar war es wieder in der Harbecker Sporthalle in Mülheim-Mintard so weit, das RFB Ranglisten-Turnier stand auf dem Plan.
Die Fechter ermittelten am Samstag in den Klassen Florett weiblich U20 Einzel, weiblich U15 Einzel, männlich Senior Einzel, männlich U17 Einzel, männlich U13 Einzel und männlich u11 Einzel, Ihre Siegerinnen und Sieger. Einen Tag später duellierten sich die weiblichen Seniorinnen Einzel, weibliche U17 Einzel, weibliche U13 Einzel, männliche U20 Einzel, männliche U15 Einzel, sowie die weibliche U11 Einzel.
Der Duisburger FK wurde in den Rubriken männliche U17 durch Bartolome Stubenrauch vertreten. Von den 34 Teilnehmern konnte er in einem hart umkämpften Teilnehmerfeld noch 7 Fechter hinter sich lassen. Der Sieg ging an Mattis Wetzlar vom Quernheimer FC, gefolgt von Justus Faber vom TV Jahn Siegen und dem 3. Platzierten Friedrich Schmidt vom USC Magdeburg.

Bei der männlichen U15 trat für die Duisburger Julius Schmitt an. Bei einem Teilnehmerfeld von 48 Konkurrenten, ließ Julius 14 Fechter hinter sich. Der Dürener Emil Boer, als Sieger, gefolgt von Alexander Hilbrandt aus Moers und Maximilian Jobst, ebenfalls vom Moerser FC, teilten sich die Podestplätze.

Mit Julian Wienecke und Ilyas Marzouki vertaten gleich zwei Fechter den Duisburger FK in der Klasse U13. Während Ilyas den 33. Platz von 41 Fechtern für sich sichern konnte, hatte es Julian in dem starken Fechterfeld etwas schwieriger. Ihm gelang es aber immerhin, noch 4 Fechter in der Tabelle zu überholen und schloss als 37. ab                                                                                                Die Moerser Laureano Mehner und Henrik Barby teilten sich die Plätze 1 und 2. Der 3. Platz ging an den Münsteraner Maxim Ott.

21 Teilnehmer wollten in der Klasse männliche U11 auf das Treppchen. Dieses gelang jedoch nur wiederum den Moersern Linus Kleffmann auf Platz 1 und seinem sympathischen Vereinskollegen Philipp Dörpringhaus. Den 2.Platz sicherte sich der aus Belgien angereiste Martjn Jans. Florian Grübnau hatte in der K.O. Runde gegen den immer lachenden und auf allen Turnieren anzutreffenden Aleksander Hoge vom TB Burgsteinfurt das Nachsehen. Über seinen 10. Platz freute er sich dennoch. Überschattet wurde diese Runde jedoch vom krankheitsbedingtem Rückzug des Moersers Maximilian Schorn, dem wir auf diesem Wege gute Besserung wünschen.

Autor:

Olaf Oberkalkofen aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen