Rote Teufel konnten Ihre Torchancen einfach nicht nutzen!

RESG Walsum - RSC Darmstadt 1:4 ( 0:1 )

Das es schwer werden würde, in der aktuellen Personalsituation gegen die zuletzt so erfolgreichen Gäste aus Darmstadt zu punkten, war vorher klar.
Doch wider Erwarten hielten die Roten Teufel das Spiel bis zur 35. Minute beim Stand von 1:1 völlig offen, bevor die cleveren Hessen die bis dahin recht stabile RESG-Abwehr mehrfach knackten.
Der Darmstädter Jorge Gonzales hatte die Gäste in der 7. Minute mit 1:0 in Führung gebracht, Pedro Queirós hätte schon in der 18. Minute ausgleichen können, scheiterte aber mit einem Penalty am starken RSC-Keeper Philip Leyer. Auf Walsumer Seite hielt Rainer Lorz seinen Kasten danach bis zur Halbzeit sauber, hatte allerdings in der 22. Minute Glück, als die Schiedsrichter einen Weitschusstreffer der Darmstädter nicht anerkannten.
Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts drängten die Roten Teufel dann auf den Ausgleich.
Sebastian Haas hatte Ihn bei einem erneuten Penalty zwei Minuten nach Wiederbeginn auf dem Schläger, zog seinen Flachschuss allerdings knapp am Tor vorbei.
In der 32. Minute parierte Rainer Lorz einen Freistoß von RSC-Kapitän Micael Barreto.
Der langersehnte Ausgleich fiel dann endlich in der 35. Spielminute, nach einer schönen Einzelleistung von Pedro Queirós. Doch nur Sekunden später gelang den Gästen der erneute Führungstreffer durch einen platzierten Scharfschuss von Fabian Schröter.
Jorge Gonzales hätte schon drei Minuten später, nach dem 10. RESG-Teamfoul die Vorentscheidung herbeiführen können, scheiterte jedoch ebenfalls am reaktionsstarken Rainer Lorz im Walsumer Tor.
In der Folge versuchten die Roten Teufel noch einmal alles um erneut auszugleichen, konnten jedoch zahlreiche Chancen nicht nutzen und wurden mit Kontertoren der cleveren Krokodile bestraft.
Zunächst traf Max Hack zum 3:1 (44. Min.) bevor RSC-Nachwuchstalent Max Becker nur eine Minute später den Sack mit dem 4:1 vorzeitig zu machte.
Bezeichnend, auch das 10. Darmstädter Teamfoul und den folgenden, bereits dritten Freistoß für die RESG, konnte Pedro Queirós drei Minuten vor Schluss wieder nicht zu einem weiteren Treffer nutzen. Der aufmerksame Schlussmann Philip Leyer war beim "Direkten" erneut zur Stelle und nicht zu überwinden.
Ein Tag an dem ohne die verhinderten Walsumer Stammspieler einfach nichts zusammen lief und damit ein absolut verdienter Sieg der Gäste aus Darmstadt.
Nun wird man sich bei der RESG ganz auf die restlichen zwei Vorrundenspiele in Düsseldorf und zu Hause gegen Bison Calenberg konzentrieren, in denen voraussichtlich wieder alle Leistungsträger an Bord sein werden.
Am kommenden Wochenende wollen die Roten Teufel jedoch zunächst den Einzug ins DRIV-Pokal-Halbfinale klar machen. Zum Viertelfinalspiel reisen die Walsumer zum Zweitligisten TSG Darmstadt, im geplanten Fanbus ( Infos auf der Homepage ) sind noch einige Plätze frei.

RESG: Lorz, Wahlen, Chr. Nusch, Kulossek, Queirós (1), Haas, St. Jostmeier,
Quabeck, Lukassen, Chr. Berg

RSC: Leyer, Warmbier, Barreto, Gonzales (1), Schröter (1), Hack (1), Becker (1),
Börkei, Stauch

Schiedsrichter: Peter Thissen, Thomas Ehlert

Verwarnungen/Zeitstrafen : keine
Teamfouls: RESG 13, RSC 12

Zuschauer : ca. 100

Autor:

Harald Quabeck aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.