Die Verantwortlichen blicken positiv in die Zukunft, Ausstellungen sollen nachgeholt werden
Vier Jahre MSV Museum

Diese Auswahl von Zeitungsartikeln hat das Museum von einem Fan zur Verfügung gestellt bekommen. Die Verantwortlichen sind über Schenkungen aus der Vergangenheit sehr dankbar.
3Bilder
  • Diese Auswahl von Zeitungsartikeln hat das Museum von einem Fan zur Verfügung gestellt bekommen. Die Verantwortlichen sind über Schenkungen aus der Vergangenheit sehr dankbar.
  • hochgeladen von Marcel Faßbender

Ein schöner Geburtstag für die Verantwortlichen des MSV Museum. Als die Initiatoren vor vier Jahren mit dem Ziel angetreten sind, die Geschichte des MSV Duisburg in einem Museum präsentieren zu wollen, hätte keiner mit einer solchen Herausforderung gerechnet. Dennoch wurde schon viel erreicht.

Die Verantwortlichen möchten den Geburtstag nutzen, um über aktuelle Aktivitäten zu berichten. Natürlich hat die Corona-Pandemie auch das MSV Museum getroffen, so wie viele andere Museen auch. Allerdings nicht so schwer, da es noch keinen öffentlichen Museumsbetrieb gibt. Jedoch konnten im letzten Jahr keine der geplanten externen Ausstellungen und Lesungen stattfinden. Die Online-Präsenz in den sozialen Medien konnte dagegen erheblich gesteigert werden, sodass viele neue Fans dazugewonnen werden konnten. Das Museum möchte die ausgefallenen Ausstellungen und Lesungen zu einem späteren Zeitpunkt nachholen, sobald dies wieder möglich ist.

Förderprogramm des LVR für das Archiv

Ende des vergangenen Jahres konnte das Förderprogramm beim Landschaftsverband Rheinland (LVR) abgeschlossen werden. Mit der genehmigten Summe von circa 8.000 Euro konnte das Archiv des MSV Museum so eingerichtet werden, dass nun alle Exponate des Museums professionell archiviert und digital erfasst werden können, so wie es sich für ein Museum gehört. Das Museum verfügt jetzt über eine digitale Fotostation, einen Laptop, einen Kopierer/Scanner, einen Beamer, sowie eine große Anzahl an Aufbewahrungsmöglichkeiten. Mit diesem technischen Equipment ist es möglich, nach und nach alle Exponate digital zu erfassen und professionell zu archivieren.
Seit Mitte April letzten Jahres berichtet das Museum täglich auf Facebook und Instagram über ein historisches Ereignis des MSV Duisburg. Zusätzlich dürfen sich ehemalige Spieler über einen Geburtstagsgruß freuen.

Historische Berichte auf Social Media

In der Pandemie hat sich der Internetauftritt über die sozialen Medien als Vorteil herausgestellt. Viele Menschen nutzen diese sozialen Medien, um sich zu informieren oder abzulenken. Den Fans des MSV ist es mittlerweile zu verdanken, dass bereits 10.000 Personen mit Artikeln und Erinnerungen erreicht werden konnten. Die Resonanz ist durchweg positiv, und einige Fans können von den Erinnerungen nicht genug bekommen. Das MSV Museum liest es natürlich gerne, wenn die Fans ihre eigenen Anekdoten zu einem bestimmten Spiel der Meidericher erzählen.

Michael-Bella-Medaille für besonderen Einsatz

Darüber hinaus hat sich das MSV Museum überlegt, einen jährlichen Preis auszuloben. Der Name für den Preis war schnell gefunden, in Anerkennung des Zebra-Rekordspielers soll der Preis den Namen „Michael-Bella-Medaille“ tragen. Michael Bella stand insgesamt 405 mal auf dem Platz und trägt einen großen Teil zur Geschichte des MSV bei. Die Frage war nur: Wer soll diesen Preis bekommen? Der Preis soll an eine Person/Einrichtung/Gruppe verliehen werden, die sich im Besonderen um den MSV Duisburg verdient gemacht hat. Das kann eine Erste-Hilfe-Maßnahme auf dem Spielfeld sein, das kann ein besonderer Einsatz gegen den Rassismus sein oder ähnliches. Anschließend wird eine Jury die Aktion auswählen, die mit dem Preis, der Michael-Bella-Medaille, belohnt wird. Der Preis soll am 4. Mai verliehen werden, idealerweise bei einem Heimspiel des MSV.

Neue Räume für das MSV Museum

Das kleine 15 Quadratmeter-Archiv platzt aus allen Nähten, auch weil immer mehr Exponate zur Verfügung gestellt wurden. Um das Archiv professionell organisieren zu können, brauchen die Verantwortlichen mehr Platz. Die Suche nach neuen Räumen brachte ein schnelles Ergebnis, die Mitglieder sind schon fündig geworden.

Tönnies Figur als Schenkung

Im November 2020 wurde dem Museum, durch die Vermittlung von MSV-Pressesprecher Martin Haltermann, von der Familie Tönnies die lebensgroße Figur vom Tornado als Geschenk überreicht. Eine sehr große Ehre für das Museum, verbunden mit viel Dankbarkeit. Diese Figur wurde angesichts der Benefizspiele für Michael Tönnies angefertigt. Auf der Figur haben sich alle Spieler des ersten Benefizspiels am 8. Mai 2012 verewigt. Michas Bruder Dirk überreichte die Figur auf dem Michael-Tönnies-Platz, der MSV hat ausführlich darüber berichtet. Die Figur wird einen besonderen Platz bekommen und bestimmt bei einer der nächsten Ausstellungen zu sehen sein.

Mit Hochdruck in die Zukunft

Zudem wurde der nächste Schritt zur Realisierung des MSV Museum unternommen. Nachdem im Frühjahr 2020 das Grobkonzept des MSV Museum erarbeitet und in einer Broschüre veröffentlicht wurde, konnte nun die Standortanalyse in Auftrag gegeben werden. Die Analyse soll eine Empfehlung für die Örtlichkeiten geben, wo das MSV Museum einmal realisiert werden soll. Untersucht wurden die Standorte Stadion, Westender Straße und Innenhafen.
Trotz Corona und der schwierigen Lage arbeitet das MSV Museum weiter mit Hochdruck an einer Zukunft, um weiterhin Fans und Interessierten die Möglichkeit zu geben, sich über die Geschichte des MSV zu informieren, nach dem Leitspruch „Geschichte erleben, Tradition bewahren, Zukunft gestalten". Weitere Informationen, auch zur Unterstützung des Museums, gibt es auf www.msv-museum.de.

Autor:

Lokalkompass Duisburg aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen