Nix Halloween: Hallotilburg!
Vorfreude auf Tilburg - Heute wird die Fanfreunschaft zwischen Füchsen und Trappers besiegelt

Hallotilburg statt Halloween! Dachten zumindest Fans des Eishockey-Oberligisten Füchse Duisburg und brachten eine Fanfreundschaft mit den Tilburg Trappers auf den Weg. Beim heutigen Auswärtsspiel in Tilburg und beim Gastspiel der Tilburger am Freitag in Duisburg soll dies gefeiert werden.
19Bilder
  • Hallotilburg statt Halloween! Dachten zumindest Fans des Eishockey-Oberligisten Füchse Duisburg und brachten eine Fanfreundschaft mit den Tilburg Trappers auf den Weg. Beim heutigen Auswärtsspiel in Tilburg und beim Gastspiel der Tilburger am Freitag in Duisburg soll dies gefeiert werden.
  • Foto: Archivfoto: Frank Preuß
  • hochgeladen von Andreas F. Becker

Füchse besiegen Hamburg mit 5:0 - Jetzt zweimal gegen den Meister!

Die Wochenendaktivitäten der Duisburger Kufenkünstler sind schnell zusammengefasst: Nach einer derben 4:9-Schlappe am Freitag bei den Hannover Scorpions zeigte sich das Team von Reemt Pyka am Sonntag gut erholt und schickte in heimischer Halle die Hamburg Crocodiles mit einem ungefährdeten 5:0 nach Hause.

Das Resümee von Coach Pyka nach dem Gastspiel in Hannover brachte es auf den Punkt: „Alles, was wir in den vergangenen Spielen gut gemacht haben, war heute schlecht. Solche Spiele passieren in einer Saison, aber es ist entscheidend, wie die Mannschaft damit umgeht und wie wir am Sonntag auftreten.“

Seine Spieler hatten wohl gut zugehört und zeigten gegen Hamburg von Beginn an, wer Herr im Hause ist und erspielten sich eine Vielzahl guter Chancen, die Pavel Pisarik in der vierten und David Cespiva in der 14. Minute zur 2:0-Führung nutzten.
Im Mitteldrittel war es Lasse Uusivirta, der den Puck in der 27. Minute ins Hamburger Tor beförderte, Ricco Ratajczyk erhöhte zwei Minuten später auf 4:0. In der 33. Minute kam Sam Verelst zu seinem ersten Erfolgserlebnis in dieser Saison, per Bauerntrick konnte der Wiedergenesene Kai Kristian im Hamburger Tor überwinden.
Im letzten Abschnitt machte sich bemerkbar, dass die Crocodiles nur mit zweieinhalb Reihen antraten. Füchse Goalie Sebastian Staudt konnte sich am Ende über seinen Shutout in dieser Saison freuen.
Jetzt blickt im Füchse-Lager alles Richtung Tilburg. Am heutigen Mittwoch sind die Füchse in Holland zu Gast, am Freitag gibt der Meister und Tabellenführer um 19.30 Uhr seine Visitenkarte in der Kenston-Arena ab.

Gleich drei Busse voll mit EVD-Fans machen sich heute um 17 Uhr auf den Weg nach Tilburg. Mit besonderem Grund, denn schließlich gilt es, die Fanfreundschaft mit den Tilburg Trappers zu besiegeln. Die Idee dazu entstand in der Facebook-Gruppe "Eishockeyfreunde Füchse Duisburg" und stieß schnell auf Zustimmung, wie Stefan Ernst, einer der Administratoren der fast 300 Mitglieder großen Gemeinschaft weiß: "Sascha Sittinger hatte ursprünglich die Idee. Wir haben mit den holländischen Fans nur positive Erfahrungen gemacht und Saschas Idee zur Abstimmung gestellt. Das Ergebnis war eindeutig und schnell wurde ein Kontakt zu den Tilburger Fanatics hergestellt. Auch dort war die Resonanz positiv."

So kam es, dass heute in Tilburg mit Bier und Snacks die Fanfreundschaft besiegelt wird. Auch Füchse-Maskottchen "Manni" wird in Holland dabei sein und vor der Partie ein Ründchen auf dem Eis drehen, übrigens vor ausverkauftem Gästeblock.

Logisch, dass am Freitag, wenn Tilburg um 19.30 Uhr in der Kenston-Arena zum Gegenbesuch aufläuft, die Duisburger die holländischen Fans zum Bierchen einladen. Rund 200 Tilburg-Anhänger werden erwartet.
Dankbar ist Stefan Ernst vor allen Dingen den Sponsoren in der Facebook-Gruppe, die das Projekt von Anfang an unterstützten, und vor allen Dingen auch der Füchse-Vereinsführung und Geschäftsführer Björn Barta: "Auch hier können wir uns für die Erlaubnis und Unterstützung nur bedanken."
Auch wenn Meister Tilburg derzeit für die Füchse wohl eine Nummer zu groß sein wird, sind die Duisburger Eishockeyfreunde bislang mehr als zufrieden mit ihrem Team. Stefan Ernst: "Wir alle begrüßen den Konzeptwechsel und freuen uns, dass jetzt auf eine junge, hungrige Mannschaft gesetzt wird. Die Grundstimmung der Fans hat sich zum Positiven gewandelt, das Team wird gut angenommen."

Schön zu hören, bleibt zu hoffen, dass sich das auch in steigenden Zuschauerzahlen niederschlägt. Wer Lust auf gutes Eishockey hat, sollte sich den Besuch des Meisters in Duisburg am Freitag vormerken. Und wer weiß, vielleicht sind die Füchse mit ihren "Wild Boys" ja für eine Überraschung gut.

Autor:

Andreas F. Becker aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.