Walter Röhrl testet Rüddel Escort in Goodwood

Walter Röhrl am Lenkrad
2Bilder

Im englischen Goodwood fand am 26. Juli ein Testtag statt. Zu diesem Anlass lieferte Robert Rüddel vom AMC Duisburg e. V. einen neu aufgebauten Ford Escort RS 1600 an einem Kunden aus. Auch der Ford Escort RS 1600 des Hochfelder Teams wurde einem Test unterzogen. Kein geringerer als der zweifache Rallye-Weltmeister Walter Röhrl testete den Rüddel-Escort. Walter Röhrl war zwischen 1973 und 1987 als Rallyeprofi aktiv und gewann in dieser Zeit zwei FIA- Fahrerweltmeisterschaften (1980 und 1982) sowie eine Europameisterschaft (1974). Parallel zu seiner Karriere als Rallyesportler fuhr Röhrl auch Rundstreckenrennen. Seine Laufbahn als Profirennfahrer endete 1992 bei Audi, wo er bereits seit 1988 hauptsächlich Entwicklungsaufgaben wahrgenommen hatte. Die letzte Meisterschaft, in der er startete, war die DTM. Seit 1993 ist Walter Röhrl Repräsentant und Versuchsfahrer bei Porsche. Für diese Marke nahm er noch bis 1994 sporadisch an Rennen teil, bis heute fährt er Wettbewerbe im historischen Automobilsport.

Nach einigen Runden mit dem Ford Escort RS 1600 kam ein begeisterter Röhrl an die Box. „Ich bin vor zwei Jahren schon einmal einen Escort gefahren aber das ist kein Vergleich zu dem Rüddel Escort. Vom Fahrwerk über Motor und Bremsen bis zur Verarbeitung ist das Auto eine Augenweide und es macht riesig Spaß ihn um den Kurs zu bewegen und man sieht ja, wie erfolgreich die Escorts in den Serien bewegt werden“, so Walter Röhrl nach seiner Testfahrt.

Der nächste Einsatz des Rüddel Racing Team ist vom 10. bis 12. August auf dem Nürburgring beim AvD Oldtimer GP wo wieder drei Fahrzeuge eingesetzt werden.

CS + YB / Motorracetime.de

Walter Röhrl am Lenkrad

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen