JHV bei der WRK
Wassersportgemeinschaft Rumeln-Kaldenhausen auf gutem Kurs

Am vergangenen Sonntag fand im Vereinshaus der WRK am Borgschenweg 11a die Jahreshauptversammlung statt. Volker Treder, 1. Vorsitzender, eröffnete die Veranstaltung mit einem Wort Ludwig van Beethovens:
„Blicke in die schöne Natur und beruhige dein Gemüt über das Müssende.“
Viele Blicke gingen daraufhin aus dem Fenster und zu erblicken war ein tolles Panorama des Toeppersees bei strahlendem Sonnenschein.
Ebenso friedlich gestaltete sich daraufhin der Ablauf der Versammlung. Nach Abhandlung der Formalien wurde eine Gedenkmute für ein verstorbenes Vereinsmitglied eingelegt.
Zufrieden mit dem vergangenen Geschäftsjahr konnte der Vorstand und auch der Kassenwart sein. Auch die Rechenschaftsberichte der einzelnen Fachschaften fielen allesamt positiv aus.
Volker Treder gab einen Abriss über das abgelaufene Jahr und einen Ausblick auf Kommendes.
So wird das Dach des Vereinshauses neu gedeckt, die Terrasse und die Stege ausgebessert.
Die hohen Kosten, die dadurch entstehen, können Dank verschiedener Töpfe und Sponsoren von Land NRW, Stadtsportbund und der Sparkasse größtenteils beglichen werden.
Der Bericht des Kassierers zeigte einen ausgeglichenen Haushalt, mit einem schönen Überschuss. Ein- und Austritte hielten sich mit je 12 die Waage. Derzeit hat der Verein 242 Mitglieder. Den höchsten Anteil mit 70% nehmen die 70 bis 80-jährigen ein, dagegen stehen mit 10 % die bis 25-jährigen. Hier ist also noch viel Luft nach oben. Erfreulich ist dagegen, dass die Beiträge unverändert bleiben.
Durch die angebotenen Segelschein Kurse können immer wieder auch neue Mitglieder gewonnen werden. Tilo Mertens berichtete, dass sich für die neuen Kurse schon je 21 Neu-Segler angemeldet haben. Von den abgeschlossenen Kursen haben alle die Prüfungen bestanden. Ein toller Erfolg für die WRK Ausbilder. Hier werden allerdings noch Segel-Lehrer für den praktischen Teil gesucht.
Die einzelnen Fachschaften berichteten kurz über ihre Arbeit und hoffen, dass es in diesem Jahr viele neue Helfer geben wird, damit das Vereinsleben weiter so lebendig gehalten werden kann wie bisher.
Auch die Jugend trug ihren Teil dazu bei und beteiligte sich aktiv an Regatten, auswärts und intern, nahmen am Karnevalsumzug von Homberg nach Moers teil und machten den Segeltörn auf dem Ijsselmeer. Das soll in diesem Jahr auch wieder so sein.
Auf der diesjährigen JHV standen turnusmäßig Neuwahlen auf der Tagesordnung. Neu gewählt werden musste eine 1. Vorsitzende / ein Vorsitzender, Schriftführerin / Schriftführer und ein 2. Kassenprüfer/Kassenprüferin.
Nach dem Bericht der Kassenprüfer mit dem Ergebnis, dass die Kasse vorbildlich geführt worden war und es keinerlei Beanstandungen gibt, konnte Heinrich Walpersdorf, der zum Wahlleiter bestimmt wurde, die Versammlung um Entlastung des Vorstandes bitten. Die Entlastung erging einstimmig. Gewählt wurde im Anschluss per Akklamation.
Der Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen:
1. Vorsitzender Volker Treder (wiedergewählt) 2. Vorsitzender Christian Thun Schriftführer Ralf Niedzwiedz (neu gewählt für Bruni Kurpiela) Kassierer Markus Flintrop. Kassenprüfer: Susanne Krunnies, Ellen Buschmann (neu) Alle Gewählten nahmen die Wahl an.
Bestätigt in ihren Ämtern wurden: Für den erweiterten Vorstand: Heinrich Meyer, Jörg Buschmann, Erich Schmidt Segelwarte: Lukas Dunkel und Barbara Kalms Gelände- und Hafenmeister: Wolfgang Nawroth Pressewarte: Jan Rohpeter und Ingrid Lenders Ausbildung: Tilo Mertens Festausschuss: Gabi Flintrop, Hans-Jürgen Brack, Dieter Dawideit. Jugendvertretung: Sandra und Ralf Niedzwiedz.
Unter Verschiedenes konnte eine tolle Neuigkeit vermeldet werden: Uwe und Manni Groth stellten ihr Dickschiff für einen obligatorischen Euro der Jugendabteilung für Übungszwecke und sonstiges zur Verfügung.
Außerdem war zu berichten, dass der Kartenvorverkauf für den Nikolausball ein voller Erfolg war. Von 104 verkauften Eintrittskarten wurden 97 im Vorverkauf an die Frau, den Mann gebracht.
Zum Schluss geht ein herzliches Dankeschön an alle, die aus ihren Ämtern ausgeschieden sind und an die, die im letzten Jahr dem Verein in welcher Form auch immer treu geblieben sind. Und die Hoffnung bleibt, dass auch das 61. Jahr des Bestehens des Vereins im Jahr 2020 ein erfolgreiches wird. Danke auch an die Backschaft, die für das leibliche Wohl sorgt.
Der nächste offizielle Termin der WRK ist der 07.03.2020. Dann heißt es wieder: Aktion sauberer Toepper! Treffpunkt 10.00 Uhr auf dem Parkplatz am Clubgelände am Borgschenweg 11a in 47236 Duisburg.
In diesem Sinne, immer eine Handbreite Wasser unter dem Kiel.

Text: Ingrid Lenders
Foto: Jan Rohpeter
Von links: Ralf Niedzwiedz, Markus Flintrop, Volker Treder, Christian Thun

Autor:

Ingrid Lenders aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen