Nach dem Auswärtssieg in Jena kommt jetzt Meppen
Zebras bleiben oben dran

Die Fans des MSV Duisburg fiebern dem Heimspiel gegen Meppen entgegen und wollen ihre Mannschaft wieder lautstark unterstützen.
  • Die Fans des MSV Duisburg fiebern dem Heimspiel gegen Meppen entgegen und wollen ihre Mannschaft wieder lautstark unterstützen.
  • Foto: Hannes Kirchner
  • hochgeladen von Marcel Faßbender

Die Fußballer des Drittligisten MSV Duisburg bleiben weiter auf Erfolgskurs und durften sich auch in Jena am Ende über drei Punkte freuen.

Zunächst begann die Partie aber mit einem Schock, Arne Sicker musste nach einem vermeintlichen Foul schon nach vier Minuten mit einer Roten Karte vom Platz. Für Manager Ivica Grlic unverständlich: „Auch wenn es in meinen Augen keine Rote Karte war: Mit zehn Mann das zu überstehen und zu gewinnen, ist schon gut."
Die Zebras erarbeiteten sich daraufhin einige Möglichkeiten, der Ball wollte in der ersten Halbzeit aber nicht rein gehen. Jena gelang dann in der 59. Minute durch Bock die 1:0-Führung. Jetzt reagierten die Meidericher und erhöhten den Druck. In der 75. Minute legte Vermeij für Stoppelkamp auf, der zum 1:1 ausgleichen konnte. Jetzt waren die Zebras am Zug und wollten sich mit diesem einen Punkt nicht zufrieden geben. In der 86. Minute revanchierte sich Stoppelkamp bei Vermeij und legte ihm den Führungstreffer mit einem Eckball auf. Der Holländer nahm den Ball volley und traf zum 2:1-Siegtreffer.
Beim Siegtorschützen war am Ende die Erleichterung groß: „Wir wollen jetzt zwar nicht jedes Spiel erst in Rückstand geraten, aber dass wir diese Rückstände immer wieder drehen können, ist auch ein Grund, warum wir im Moment so gut dastehen." Mit dem Erfolg kletterten die Zebras auf den vierten Platz.
Viel Zeit zum Ausruhen bleibt den Spielern nicht, am Mittwoch, 2. Oktober, steht das Nachholspiel gegen Meppen auf dem Programm. Wegen des Dachschadens in der Arena musste das Spiel verschoben werden. Anstoß in der Arena ist um 19 Uhr.
Mit einem Sieg würde man sich in der oberen Tabellenhälfte festsetzen. Die Niedersachsen haben ihr Heimspiel am Wochenende gegen Uerdingen mit 1:2 verloren, kassierten damit die zweite Niederlage in Folge und rutschten in der Tabelle weiter nach unten.
Nach der Roten Karte an Sicker könnte Migel-Max Schmeling zu seinem zweiten Startelf-Einsatz kommen. Der Wille ist bei den Duisburgern deutlich zu spüren, im Anschluss wurde mit den Fans in Jena wieder ausgiebig gefeiert, Bilder an die sich alle Beteiligten gewöhnen könnten.

Autor:

Marcel Faßbender aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.