Landesverbandsmeisterschaft Sportschießen
Zimmer... was?

Harald Breuer, ganz rechts, hier noch mit den weiteren Starter des BSV Rheinhausen-Bergheim beim der LVM Luftgewehr Auflage. Eine Woche später trat er als einziger Duisburger Starter mit dem Zimmerstutzen an.
  • Harald Breuer, ganz rechts, hier noch mit den weiteren Starter des BSV Rheinhausen-Bergheim beim der LVM Luftgewehr Auflage. Eine Woche später trat er als einziger Duisburger Starter mit dem Zimmerstutzen an.
  • hochgeladen von Daniela Breuer

Unter Nummer 1.31 findet sich in der Sportordnung des Deutschen Schützenbundes eine der weniger beachteten Langwaffe-Disziplinen: Zimmerstutzen Auflage. Und so stellte es sich heraus, dass Harald Breuer vom BSV Rheinhausen-Bergheim über Seniorenklassen der einzige Schütze aus den rund 30 Duisburger Schützenvereinen war, der in dieser Disziplin bei den Landesverbandsmeisterschaft des Rheinischen Schützenbundes antrat.

Mit einem Kaliber von nur 4,65mm sind die Bleirundkügelchen, die einzeln eingelegt werden, nur wenig größer als die Geschosse in den Luftdruckdisziplinen. Vorgetrieben werden sie allerdings durch eine winziges Zündhütchen, das beim Laden hinter die Kugel gelegt wird – auf die Gefahr hin, dass das ganze beim nicht sorgfältigen Schließen des Verschlusses aus dem Lager springt. Hinzu kommt der kurze, glatte Lauf, der dem Geschoss nur wenig Führung gibt. Selbst beim Auflageschießen der Senioren ist die Präzision im Vergleich zum Luftgewehr oder Kleinkaliber Sportgewehr also eher eingeschränkt. Nicht umsonst wir die Disziplin zuweilen als „Glückscheiben-Schießen“ tituliert.

Ausschlaggebend für das geringe Starteraufkommen dürfte indes ein andere Grund sein: Es gibt in ganz Duisburg keine Sportanlage, auf der diese Disziplin regulär trainiert werden kann. Zimmerstutzen wird über eine Distanz von 15 Metern geschossen. Da es sich um eine Feuerwaffen-Disziplin handelt – und seien die Treibladungen noch zu gering – benötigt ein Schießstand Sicherheitsmerkmale, die die vielfach vorhandenen, vereinseigenen 10-Meter-Stände für Luftdruckwaffen nicht erfüllen. Die Kleinkaliber-Stände in der Sporthalle Krefelder Straße wären zulässig, den Anlagen fehlt jedoch die Möglichkeit, Scheiben bei auf 15 Meter zu fahren. Mit viel Improvisation und dem guten Willen der Sportkollegen, ihr Training immer wieder kurzzeitig zu unterbrechen, war es für Harald Breuer immerhin möglich, sich innerhalb des letzten Jahres in die Disziplin einzuarbeiten. Bei seiner ersten Landesmeisterschaftsteilnahme reichte es in Dortmund damit einstweilen mit 256 von 300 Ringen für Platz 14 bei den Senioren II. Zum Vergleich: Landesmeister der Altersklasse wurde Ulrich Müller vom St. Sebastianus Schützenverein Düsseldorf-Bilk mit 282 Ringen.

Autor:

Daniela Breuer aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen