Ein Gang um Gutes zu tun - Lauf für die Liebe

Birthe Jess, Vorsitzende Werbegemeinschaft Saarn, und Roland Donner, Initiator des LfdL.
  • Birthe Jess, Vorsitzende Werbegemeinschaft Saarn, und Roland Donner, Initiator des LfdL.
  • Foto: Foto: PR-Foto Köhring/KP
  • hochgeladen von Sibylle Brockschmidt

Am Sonntag, 10. April, kann man in Mülheim-Saarn laufen und damit nicht nur sich selbst, sondern vor allem kranken Kindern etwas Gutes tun. Denn der gesamte Erlös des von der Saarner Werbegemeinschaft organisierten Charity-Walks "Lauf für die Liebe", kurz LfdL, geht an drei an seltenen Krankheiten leidende Mülheimer Kinder.

LfdL - eine Abkürzung, die es sich zu merken lohnt. Erstmals initiiert wurde der Benefizlauf 2014 von Schauspieler und Kabarettist Roland Donner in seiner Heimatstadt Dinslaken. Die Idee: Mit den Einnahmen durch Startgelder und Beköstigungen sollen Familien unterstützt werden, die Kinder mit Gendefekten haben. Das nötige Know-How liefert der Verein "kidvision", der spezielle Maßnahmen für Familien in Not finanziert.

In diesem Jahr soll das gespendete Geld eins zu eins an Jana, Jonas und Konrad aus Mülheim gehen. Die zwölfjährige Jana leidet an einer sehr seltenen und meist therapieresistenten Epilepsieform, dem Dravet-Syndrom. Um eine angemessene Pflege gewährleisten zu können, muss ihr Bad dringend behindertengerecht umgebaut werden.

Dem sechsjährigen Jonas würde ein Behinderten-Begleithund nicht nur den Alltag erleichtern, sondern auch sein Leben stark bereichern. Er leidet unter Epilepsie, Tetraspastik und einem einzigartigen Gendefekt, der bis dato unbekannt war.
Konrad ist fünf Jahre alt und an einer unheilbaren Muskelerkrankung, dem Duchenne-Syndrom, erkrankt. Eine Reittherapie und physiotherapeutische Geräte würden helfen, seinen Rumpf aufzurichten und somit eine erhöhte Lebensqualität zu gewährleisten.

Maggie Schettler, Geschäftsführerin der Werbegemeinschaft Saarn, die den Lauf dieses Jahr erstmalig in Saarn veranstaltet, freut sich sehr, dass sich die Mülheimer Familien gemeldet haben. "Oft haben die Familien Schwierigkeiten, an die Öffentlichkeit zu gehen. So kann ihnen nun konkrete Hilfestellung geleistet werden."

Buntes Rahmenprogramm

Am 10. April wird daher jeder eingenommene Cent an die Kinder gehen. Und bei dem Benefizlauf muss nicht einmal zwangsläufig Sport getrieben werden. Ob alt oder jung, jeder ist dazu eingeladen zuzuschauen, anzufeuern, oder einfach ein Bierchen zu trinken. "Esst Kuchen, trinkt Kaffee, ob Würstchen oder Bier, es ist alles mit dabei, und jeder Euro zählt", so Roland Donner, der wie immer selber mitlaufen wird.

Bei dem bunten Rahmenprogramm ist garantiert für jedes Alter etwas dabei: Es umfasst spaßige Angebote für Kinder wie eine Hüpfburg, Kinderschminken und Activity-Parcours sowie ein Bühnenprogramm, das komplett von dem Mülheimer Polizeisprecher Thomas Hemmelmann und seinen Freunden bestritten wird. "Es soll ein runder Ferientag werden, an dem alle ihren Spaß haben", erklärt Birthe Jess, Vorsitzende der Werbegemeinschaft Saarn.
Ein schöner Anlass auch, um als Schulklasse oder Kindergarten einen tollen Freizeit- oder Projekttag zu verbringen und damit noch etwas Gutes zu tun - ganz getreu dem Motto "Kinder für Kinder". Interessierte Kitas oder Schulen können sich gerne mit Fragen oder Ideen an Nicole Nussbicker, wenden. Die Koordinatorin für Kinder- und Jugendsport vom Mülheimer Sportbund (MSB) ist unter Tel. 3085044 oder per E-Mail an nicole.nussbicker@msb-mh.de zu erreichen.

Charity-Walk

Der LfdL erfreut sich immer größeren Zulaufs. Von erstmalig 70 Teilnehmern in Dinslaken hat sich die Zahl bereits zu mehr als 400 Läufern im vergangenen Jahr vervielfacht, in dem 6000 Euro gespendet wurden. "Ich war fast schon froh, dass an dem Tag nicht die Sonne geschienen hat", lacht Roland Donner, denn aufgrund strömenden Regens war nicht mit so vielen motivierten Gästen gerechnet worden.

Dieses Jahr sollen es dann noch mehr werden. Für ein Startgeld von 15 Euro kann bei dem Charity-Walk durch die Ruhrauen jeder mitmachen. Der Sportplatz an der Mintarder Straße ist Start- und Zielpunkt der Teilnehmer. Von 10 bis 13 Uhr können die angemeldeten Läufer sich ihre Funktionsshirts und Startnummern im Foyer der Harbecke Sporthalle, Mintarder Straße 45, abholen. In dieser Zeit besteht im Foyer für Kurzentschlossene außerdem die Möglichkeit, sich noch kurzfristig anzumelden. Bereits jetzt kann man sich bein der Sparkasse Mülheim Ruhr Filiale Saarn, Düsseldorfer Straße 110, bei Radsport Pütz, Düsseldorfer Straße 66, sowie online unter www.lfdl.de anmelden.

Da sämtliche Einnahmen an die Kinder gehen, werden die anfallenden Kosten von Sponsoren finanziert. Oberhösel Schuhe, SBK, KVV, die Mülheimer Sparkasse und die Werbegemeinschaft Saarn ermöglichen durch finanzielle Unterstützung das bunte Event. Außerdem tragen MSB, MSS, Frät, Runner´s Point und die Volksbank Dinslaken tatkräftig mit Sachleistungen und Knowhow zum Erfolg des Charity-Laufs bei. Sibylle Brockschmidt

Autor:

Sibylle Brockschmidt aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.