Mopedtour am Montag den 26. März 2012 nach Rees ( Niederrhein )

3Bilder

Gegen 11:30 Uhr machte ich mich am sonnigen Montag den 26. März 2012 auf dem Weg um die Region rund um den nördlichen Niederrhein zu erkunden.

Getreu dem Jahresmotto:
REGION erkunden statt FERNE schweifen

Die angestrebte Ausfahrt sollte gleichzeitig als Materialprüfung für mein neu erworbenes Urmoped der Marke NSU Q U I C K L Y vom Baujahr 1955 dienen.
Würde dieses uralte Gefährt dieser Belastung standhalten?
Würde ich heil und sicher wieder in Duisburg eintreffen?
Bei meiner Abfahrt aus Duisburg waren es ungefähr 18 Grad und im Laufe des Tages stiegen die Temperaturen stetig an.

Der Weg war das Ziel und mit einer gefühlten Durchschnittsgeschwindigkeit von ungefähr 37 kmh hatte ich keine Eile.
Immer im Gepäck mein POCKET ATLAS der mir tolle Seitenstraßen ( Wald und Wiesenstrassen ) zeigte, die ich benutzen konnte.
Als alter Soldat sollte das Lesen keine Herausforderung darstellen.

Und los ging die Fahrt.
Über DU-Walsum nach Spellen durch Götterswickershamm nach Voerde, Friedrichsfeld usw.
Es war einfach gigantisch und total angenehm den leichten Sommerwind im Haar zu spüren.
Schnell war ich aus der Stadt und bewegte mich nur noch zwischen Feldern und Wiesen.
Da ich einen Werktag ausgesucht hatte, hielt sich der Verkehr entlang der Landstraßen und auf der Bundesstraße 8 in Grenzen.
Es war ein sehr angenehmes fahren möglich.

Regelmäßige Rast und Ruh standen zur Debatte.
Schließlich musste sich Mensch und Maschine ausruhen.
Durch die enorme Hitze wurde 1:25 getankt.
Möge ich lieber etwas fetter fahren, als das nachher etwas heiß laufen könnte, dachte ich.

Angekommen in Rees- Millingen wurde ich herzlich von unseren neuen Mopedfreund KREIDLERFIDSCHI begrüßt.
Dieser zeigte mir auch prompt seine riesigen Werkshallen, mit fast all seinen alten Schätzen.
Nachdem ich die Tankstelle aufsuchte fiel mir auf, dass die QUICKLY für ungefähr 100 km nur 2 Liter verbrauchte.
War dieses uralte Gefährt mit gerade mal 1,4 PS auch noch sparsam?
Ja, der Werbeslogan von damals stimmte somit auch heute noch.
Sensationell.

Unterwegs winkten mir einige Passanten zu und ich konnte das Staunen über dieses Fahrzeug unter meinem Hintern in den Augen erkennen.

Gegen 19:30 Uhr endete die Tour in Duisburg.

Kilometerleistung:
ausgerechnete 184,3 km wurden zurückgelegt, da das Urmoped keinen Tachometer besitzt.

Fazit:
Nie mehr laufen, Quickly kaufen.
Jetzt und in Ewigkeit

Autor:

David Klug aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.