proDUISBURG e.V. trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Hans-Georg Michael

Hans Georg Michael bei der Feier zu seinem 90. Geburtstag am 26. Februar 2011 im Unternehmerhaus
  • Hans Georg Michael bei der Feier zu seinem 90. Geburtstag am 26. Februar 2011 im Unternehmerhaus
  • hochgeladen von Harald Molder

Duisburg verliert einen leidenschaftlichen Streiter für die Stadt und ihre Menschen.

Die bürgerschaftliche Vereinigung proDUISBURG e.V. trauert um Hans-Georg Michael. Der Ehrenvorsitzende des Vereins verstarb am Freitag im Alter von 90 Jahren.

Hans-Georg Michael war von 1977 bis 1991 Vorsitzender des damaligen Verkehrsvereins für die Stadt Duisburg, der sich im Jahr 2000 in proDUISBURG umbenannte. Danach engagierte er sich als Ehrenvorsitzender für die bürgerschaftliche Vereinigung. 1993 zeichnete ihn der Verein für seine großen Verdienste um die Stadt mit dem Duisburger Kaisermünzenpreis aus.

Hermann Kewitz, Vorsitzender von proDUISBURG e.V., würdigte die Verdienste von Hans-Georg Michael: „Unsere Stadt hat einen wahrhaften leidenschaftlichen Streiter für Duisburg verloren. Duisburg war ihm immer eine Herzensangelegenheit und es hat ihn stets geärgert, wenn jemand die Stadt kleingeredet hat oder unter Wert verkaufte.“

Seine Leistungen für den 1910 gegründeten Verkehrsverein beschreibt der Vorsitzende so:

„Als der Verein in den siebziger Jahren ohne echte Funktion war, erfand ihn Hans-Georg Michael neu. Er führte ihn zu neuen Aufgaben und Zielen und entwickelte ihn zu einer Plattform für die bürgerschaftlichen Kräfte in Duisburg. Ohne ihn würde es proDUISBURG heute vermutlich nicht geben.“ Der in Dresden geborene Unternehmer entwickelte die Idee zum Duisburger Kaisermünzenpreis, inzwischen die renommierteste bürgerschaftliche Auszeichnung in der Stadt.

Auf seine Initiative geht auch der Erste Band mit Faksimile aus dem Goldenen Buch der Stadt Duisburg zurück. Die Edelmetallschilder, die Auskunft über viele historische Gebäude in Duisburg geben, entstanden ebenso auf Anregung des früheren FDP-Ratsherren wie der in Bronze gegossene Corputiusplan, der am Kultur- und Stadthistorischen Museum Ausgangspunkt zahlreicher Stadtführungen ist.

Auch nach seinem Abschied als Vorsitzender setzte Hans-Georg weiter für proDUISBURG e.V. und seine Stadt ein. Hermann Kewitz:

„Hans-Georg Michael hat sich immer für die Entwicklungen im Verein interessiert und stand mir mit Rat, aber vor allem mit Vertrauen und Zuspruch zur Seite. Für unsere bürgerschaftliche Vereinigung war sein Wort von großem Wert.“

Noch wenige Tage vor seinem Tod ließ er sich von seiner Frau die Berichte über die Kaisermünzenpreis-Verleihung an Jutta Stolle vorlesen und über seine Frau seine Glückwünsche an die Preisträgerin ausrichten.

„Wir werden ihm auf Dauer ein ehrendes Andenken bewahren und seine Engagement für unsere Stadt als Ansporn und Messlatte verstehen. Wir sind in diesen Tag in Gedanken bei seiner Frau, seinem Sohn und dessen Frau sowie den Enkelkindern“, sagte Hermann Kewitz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen